Tod nach Drogenkonsum

13-Jähriger stirbt nach Konsum von Ecstasy aus dem Darknet

Nach dem Konsum einer Ecstasy-Tablette starb ein 13-jähriger Junge in der Nacht auf Montag. Ein 15-jähriger soll ihm die Droge gegeben haben.
+
Ecstasy-Konsum: 13-Jähriger stirbt in Tübinger Krankenhaus.

Ein 13-jähriger Junge starb nach der Einnahme einer Ecstasy Tablette in einem Krankenhaus in Tübingen. Die Tablette hatte er von einem 15-Jährigen der sie möglicherweise im Darknet erwarb.

Münsingen - Die Polizei Reutlingen ermittelt aktuell wegen eines Verstoßes gegen das Beteubungsmittelgesetz. Ein 15-Jähriger wird verdächtigt, einem 13-jährigen Jungen eine Ecstasy Tablette gegeben zu haben. Nach Angaben der Polizei hat er die Droge möglicherweise im Darknet erworben.

Wie BW24* berichtete, starb ein 13-Jähriger aus dem Kreis Reutlingen nach dem Konsum des Ecstasy. Der Junge erlitt zunächst Krämpfe und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Ärzte konnten ihn nicht retten.

Der Landkreis Reutlingen gehört zur europäischen Metropolregion Stuttgart. Die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart ist die größte Stadt der Region (BW24* berichtete).

*BW24 ist Teil des Ippen-Digital Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wann ist 1. Advent 2020? Infos zu Anfang und Bedeutung der Adventszeit

Wann ist der 1. Advent 2020? Dieser fällt immer auf einen Sonntag. Aber auf welchen? Hier finden Sie die wichtigsten Fakten rund um die Adventszeit.
Wann ist 1. Advent 2020? Infos zu Anfang und Bedeutung der Adventszeit

„Typischer SUV“: Foto-Beweis aus München lässt Beobachter zürnen - einer schlägt „Rache-Aktion“ vor

In einem Parkhaus in München sah sich ein Smart-Fahrer einer komplizierten Situation ausgesetzt. Der entsprechende Foto-Beweis lässt einen SUV-Besitzer schlecht dastehen.
„Typischer SUV“: Foto-Beweis aus München lässt Beobachter zürnen - einer schlägt „Rache-Aktion“ vor

Protest überschattet Black Friday: Aktivisten blockieren Münchner Zentrale von US-Gigant

In München haben am Black Friday Aktivisten gegen die Geschäftspolitik des US-Konzerns Amazon demonstriert. Pakete wurden vor der Firmenzentrale abgelegt.
Protest überschattet Black Friday: Aktivisten blockieren Münchner Zentrale von US-Gigant

Corona: Österreich im Zwist mit Deutschland - Studie deutet erschreckende Dunkelziffer an

Hohe Covid-19-Fallzahlen machen Österreich Sorgen. Kanzler Sebastian Kurz macht große Versprechen, mit Deutschland gibt es Streit. Der News-Ticker.
Corona: Österreich im Zwist mit Deutschland - Studie deutet erschreckende Dunkelziffer an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.