In Belgien

Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt

Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 Millionen Euro.

Brüssel -  Den unglaublichen Fund bestätigte die Staatsanwaltschaft in Brügge am Mittwoch der Nachrichtenagentur Belga. 

Mehrere Personen in Haft

Drei Niederländer und eine Person aus Ostende seien außerdem bereits festgenommen worden. Gegen drei Verdächtige sei bereits Haftbefehl ergangen. Die Drogen seien im Rahmen von Ermittlungen gegen Schmuggel aus Südamerika entdeckt worden. Im Schiff seien sie unter einer Art doppeltem Boden verborgen gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wie Arielle: Mädchen wünscht sich Meerjungfrauen-Shooting mit ihrem Daddy
Welt

Wie Arielle: Mädchen wünscht sich Meerjungfrauen-Shooting mit ihrem Daddy

Die achtjährige Aspen hat nur einen Wunsch: Einmal aussehen wie Meerjungfrau Arielle! Genau diesen Wunsch erfüllen ihr ihre Eltern zum Geburtstag.
Wie Arielle: Mädchen wünscht sich Meerjungfrauen-Shooting mit ihrem Daddy
Kippt die Sechs-Monate-Regel? Corona-Antikörper wohl länger nachweisbar
Welt

Kippt die Sechs-Monate-Regel? Corona-Antikörper wohl länger nachweisbar

Nach einer Corona-Infektion gilt man sechs Monate lang als „genesen“. Betroffene haben aber auch nach dieser Zeit Antikörper im Blut, wie ein Beispiel aus Fulda zeigt.
Kippt die Sechs-Monate-Regel? Corona-Antikörper wohl länger nachweisbar
Grüne Dächer für Hamburg: „Gründachstrategie“ in erster deutscher Großstadt
Welt

Grüne Dächer für Hamburg: „Gründachstrategie“ in erster deutscher Großstadt

Hamburg hat die Initiative der „Gründachstrategie“ ins Leben gerufen. Im Zuge dessen will die Hansestadt mit bepflanzten Dächern gegen den Klimawandel vorgehen.
Grüne Dächer für Hamburg: „Gründachstrategie“ in erster deutscher Großstadt
Asteroid rast auf Europa zu – Rettungskonzept von NASA und ESA läuft
Welt

Asteroid rast auf Europa zu – Rettungskonzept von NASA und ESA läuft

Sie können das Leben auf der Erde vernichten: Die Gefahr vor Asteroideneinschlägen ruft Raumfahrtbehörden der Nasa und Esa auf den Plan.
Asteroid rast auf Europa zu – Rettungskonzept von NASA und ESA läuft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.