Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

1 von 11
Ein Auto ist in Marseille in eine Bushaltestelle gefahren und hat einen Menschen getötet.
Auto fährt in Bushaltestelle in Marseille
2 von 11
Ermittler der französischen Kriminalpolizei am Tatort.
3 von 11
Ermittler der französischen Kriminalpolizei am Tatort.
4 von 11
Ermittler der französischen Kriminalpolizei am Tatort.
Auto fährt in Bushaltestelle in Marseille
5 von 11
Bewaffnete Soldaten sperren in Marseille (Frankreich) die Straße in der Nähe des Tatorts ab.
6 von 11
Ermittler der französischen Kriminalpolizei am Tatort.
7 von 11
Ermittler der französischen Kriminalpolizei am Tatort.
8 von 11
Ermittler der französischen Kriminalpolizei am Tatort.

Ein Auto ist in Marseille in zwei Bushaltestellen gefahren und hat einen Menschen getötet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pfarrer in Berlin getötet - Verdächtiger gefasst

In Berlin ist ein Pfarrer aus Kongo-Brazzaville tot aufgefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann getötet wurde. Ein Verdächtiger wird am Freitag gefasst.
Pfarrer in Berlin getötet - Verdächtiger gefasst

Beziehungstat? Zwei Menschen auf offener Straße erschossen

In Zürich haben sich am Freitag schreckliche Szenen abgespielt. Zwei Menschen werden auf offener Straße erschossen. Über die Hintergründe wird spekuliert.
Beziehungstat? Zwei Menschen auf offener Straße erschossen

Empörung: Hilfspolizist griff bei US-Schulmassaker nicht ein

In der Schule schießt ein 19-Jähriger um sich. 17 Menschen sterben binnen sechs Minuten. Währenddessen harrt ein bewaffneter Polizist vor dem Gebäude vier Minuten …
Empörung: Hilfspolizist griff bei US-Schulmassaker nicht ein

Schüsse auf offener Straße in Zürich - Zwei Tote

Zürich (dpa) - Auf einer Straße in Zürich sind zwei Menschen am Freitag erschossen worden. Nach Angaben der Polizei war ein Opfer sofort tot, das andere erlag kurze Zeit …
Schüsse auf offener Straße in Zürich - Zwei Tote

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.