Zunahme der Fettleibigkeit

Eltern unterschätzen oft Grad des Übergewichts ihrer Kinder

+
Ein übergewichtiger Junge steht an einem Badesee am Wasser. Foto: Sebastian Kahnert

Nottingham (dpa) - Viele Eltern dicker Kinder sehen ihren Nachwuchs nicht als übergewichtig oder gar fettleibig an. Mehr als die Hälfte der Eltern mit dickem Nachwuchs unterschätzt Forschern zufolge dessen Grad an Übergewicht.

Auch die Mädchen und Jungen kannten ihren hohen Gewichtsstatus oft nicht. Das hat eine breite Untersuchung ergeben, die auf dem europäischen Kongress für Adipositas (Fettsucht) im britischen Glasgow vorgestellt wurde. Der Kongress geht noch bis Mittwoch.

Für ihre Meta-Analyse nutzten die Wissenschaftler weltweit 87 Studien aus den vergangenen fast 20 Jahren. Diese umfassten 24.774 Kinder und Jugendliche von 0 bis 19 Jahren und deren Eltern.

"Trotz der Versuche, das öffentliche Bewusstsein für das Problem der Fettsucht zu fördern, zeigen unsere Ergebnisse, dass das Übergewicht der Kinder oft unterschätzt wird", sagte Abrar Alshahrani von der englischen Universität Nottingham. Folglich bekämen viele Kinder nicht die Unterstützung, die sie bräuchten, um gesund zu bleiben.

Weltweit hat sich den Angaben zufolge die Zahl der Kinder und jungen Erwachsenen mit Fettleibigkeit in den vergangenen 40 Jahren mehr als verzehnfacht: bei den Mädchen von 5 auf 50 Millionen von 1975 bis 2016, bei den Jungen sogar von 6 Millionen auf 74 Millionen.

Das Ergebnis der Meta-Studie: 55 Prozent der Eltern von zu dicken Kindern unterschätzen deren Gewichtsstatus - vor allem bei kleinen Mädchen und Jungen. Eltern, die selbst zu viele Kilos auf die Waage bringen und nicht so gebildet sind, liegen besonders häufig daneben. Und 34 Prozent der zu dicken Kinder und Teenager schätzten den Grad ihres Übergewichts ebenfalls als zu gering ein. Auch viele Mediziner irrten sich.

Nach einer Untersuchung des Robert Koch-Instituts haben 26 Prozent der Fünf- bis Siebzehnjährigen in Deutschland Übergewicht. Knapp 9 Prozent sind fettleibig. Wer schon im Jugendalter extrem übergewichtig sei, könne medizinisch nur schwer erreicht werden, so Experten. Nur ein kleiner Prozentsatz suche aktiv Hilfe.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona: Deutscher Chefarzt stellt sich auf Katastrophenfall ein - „Gipfel der Durchseuchung noch nicht erreicht“

Coronavirus: In Deutschland wurden Maßnahmen angeordnet, um die Covid-19-Ausbreitung einzudämmen. Der RKI-Chef gab nun eine Einschätzung zu den Beschränkungen ab. Alle …
Corona: Deutscher Chefarzt stellt sich auf Katastrophenfall ein - „Gipfel der Durchseuchung noch nicht erreicht“

Coronavirus: Weiterer Todesfall – NRW plant neues Gesetz

In NRW haben sich über 12.000 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Ein weiterer Covid-19-Patient starb. Nun plant die Landesregierung ein neues Gesetz.
Coronavirus: Weiterer Todesfall – NRW plant neues Gesetz

3783 Corona-Infizierte in Niedersachsen / Kita-Einbrecher stehlen Desinfektionsmittel

Das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich massiv in Niedersachsen aus. 3783 Covid-19-Fälle sind bestätigt. Restaurants und Caterer wollen während der Pandemie …
3783 Corona-Infizierte in Niedersachsen / Kita-Einbrecher stehlen Desinfektionsmittel

Hunderte Rollen bis unters Dach gestapelt: Klopapier-Hamsterkäufe erreichen wahnwitzige Dimension

Klopapier ist in Zeiten der Corona-Krise Mangelware. In manchen Haushalten haben Hamsterkäufe eine neue Dimension erreicht, wie ein irrsinniges Bild von Hunderten Rollen …
Hunderte Rollen bis unters Dach gestapelt: Klopapier-Hamsterkäufe erreichen wahnwitzige Dimension

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.