Ablenkung durch Smartphones

Experten: "Smombies" leben gefährlich im Straßenbahnverkehr

+
Straßenbahnen fahren durch die Karlsruher Innenstadt: Das Miteinander von Fußgängern und Straßenbahnen in deutschen Städten wird wegen der Ablenkung durch Smartphones und Kopfhörern immer gefährlicher. Foto: Uli Deck

Karlsruhe (dpa) - Wegen der Ablenkung durch Smartphones wird das Nebeneinander von Fußgängern und Straßenbahnen in deutschen Städten nach Expertenansicht immer gefährlicher.

Präventionsexperte Jürgen Ell von der Karlsruher Polizei etwa spricht von einem deutlich zunehmenden Problem: "Das nimmt immer chaotischere Zustände an." Besondere Sorge mache ihm die Kombination von Köpfhörern und Smartphone. "Dann sind sie total weg", sagt er über die zumeist jungen Leute, die auch "Smombies" genannt werden (Smartphone-Zombie).

Mit verschiedenen Aktionen versuchen Verkehrsbetriebe und Polizei, vor den Gefahren zu waren. In Frankfurt am Main geht eine Plakataktion in die zweite Runde. In Karlsruhe, wo gerade eine 17-Jährige nach einem Unfall mit einer Stadtbahn starb, setzt die Polizei auf persönliche Ansprache.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eifel-Rallye-Festival: Audi-Oldtimer rast in Zuschauer

Beim Eifel-Rallye-Festival ist zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein Audi-Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Oldtimer. Zwei Zuschauer wurden bei dem Unfall …
Eifel-Rallye-Festival: Audi-Oldtimer rast in Zuschauer

Seltenes Wetterphänomen auf Mittelmeer-Insel

Ein ungewöhnliches Wetterphänomen ließ die Urlauber auf Korsika sprachlos und die Küstenregion verwüstet zurück.
Seltenes Wetterphänomen auf Mittelmeer-Insel

Prinzessin Haya nimmt sich Anwalt von Mega-Popstar - Tochter Latifa über Scheich: „Der Teufel“

Die arabische Prinzessin Haya ist seit Wochen wie vom Erdboden verschluckt. Medien berichten von einer möglichen spektakulären Flucht und eine angebliche Affäre. 
Prinzessin Haya nimmt sich Anwalt von Mega-Popstar - Tochter Latifa über Scheich: „Der Teufel“

Keller-Horror! Barbarische Szenen bei Entführung von jungem Mann

Ein 21-Jähriger wurde in Bremen entführt und in einen Keller geworfen. Dann kam es zu bestialischen Szenen. Der Albtraum für den jungen Mann nahm seinen Lauf.
Keller-Horror! Barbarische Szenen bei Entführung von jungem Mann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.