Bei Prozession vor Kirche 

Tragisches Unglück in Mexiko: Acht Tote bei Explosion von Feuerwerkskörpern

Bei einer Prozession vor einer Kirche wurden am Dienstag acht Menschen in Mexiko getötet. Aus noch ungeklärter Ursache explodierten Feuerwerkskörper am Eingang der Kirche, unter den Todesopfern sind auch zwei Kinder. 

Tequisquiapan/Mexiko - Vor einer Kirche in Mexiko sind bei einer Explosion von Feuerwerkskörpern bei einer Prozession mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Rund 50 Menschen seien bei dem Unglück in der zentralmexikanischen Stadt Tequisquiapan verletzte worden, teilten die Behörden am Dienstag mit. Unter den Todesopfern seien zwei Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Immer häufiger Unglücke mit Feuerwerkskörpern in Mexiko

"Etwas ist schief gelaufen und sie sind explodiert", sagte Gabriel Bastarrachea vom Zivilschutz des Bundesstaates Querétaro über die von Gemeindemitgliedern gespendeten Feuerwerkskörper. Ein im Internet veröffentlichtes Video zeigt, wie die Prozession sich dem Eingang der Kirche nähert und sich dann eine heftige Detonation ereignet. Tequisquiapan liegt rund 145 Kilometer von der Hauptstadt Mexiko-Stadt entfernt.

In Mexiko kommt es immer wieder zu schweren Unglücken mit Feuerwerkskörpern. So kamen im April bei einer Explosionsserie in einem Lager für Feuerwerkskörper in der Stadt Tultepec mindestens 24 Menschen ums Leben.

Lesen Sie auch: Schüsse auf Straßburger Weihnachtsmarkt: Täter weiter auf der Flucht - höchste Terrorwarnstufe. 

AFP

Rubriklistenbild: © dpa / Larry W. Smith (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus weltweit: Zahlen in Israel steigen auf Rekordwert - Hongkong schließt alle Schulen

Der gesamte Globus ist von der Corona-Pandemie betroffen. Einen neuen Rekordwert erreichen die Infektionszahlen in Mexiko - auch aus Südafrika gibt es schlechte …
Coronavirus weltweit: Zahlen in Israel steigen auf Rekordwert - Hongkong schließt alle Schulen

Keine Corona-Maske: Busfahrer verweigert Zutritt und wird erschlagen - Ehefrau mit niederschmetternden Worten

Eine brutale Attacke sorgt für Fassungslosigkeit. Ein Streit um Corona-Schutzmasken in einem öffentlichen Bus endet fatal.
Keine Corona-Maske: Busfahrer verweigert Zutritt und wird erschlagen - Ehefrau mit niederschmetternden Worten

Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen

Einem Kometen-Spezialisten gelangen am Nachthimmel in Oberbayern ungewöhnliche Aufnahmen. Er fotografierte den selten Kometen „Neowise“, der im Juli zu sehen ist.
Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen

„Schreie in ganzer Nachbarschaft zu hören“: Polizei kommt zu spät - junge Frau (23) getötet

Bei der Polizei Nürnberg gingen mehrere Anrufe ein, es wurden Hilfeschreie aus einer Wohnung gemeldet. Die Polizei fuhr zu der Adresse - und fand eine junge Frau tot auf.
„Schreie in ganzer Nachbarschaft zu hören“: Polizei kommt zu spät - junge Frau (23) getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.