120 Anzeigen

Fahrverbote für Rettungsgassen-Blockierer auf der A 5

+
Nach dem Busunfall auf der A 5 drohen einigen Blockierern der Rettungsgasse neben Bußgeld und Punkten auch Fahrverbote. Foto: Uli Deck

Karlsruhe (dpa) - Nach dem Busunfall auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe erwarten einige Blockierer der Rettungsgasse neben Bußgeld und Punkten auch Fahrverbote.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, werden in mindestens fünf Fällen, in denen Helfer oder Abschleppwagen längere Zeit behindert wurden, einmonatige Fahrverbote ausgesprochen. Alles in allem zeigte die Polizei nach dem Unfall am Mittwoch 120 Verkehrsteilnehmer wegen Blockierens der Rettungsgasse an. Sie müssen mit 2 Punkten in Flensburg und 200 Euro Buße rechnen.

Die Beamten ermitteln derzeit auch gegen Motorradfahrer, die Polizeiwagen in der Rettungsgasse hinterhergefahren sind. "So eine Dreistigkeit muss bestraft werden", sagte ein Sprecher. Wenn Rettungskräfte zu Unfällen eilen, kann es auf Minuten ankommen. Doch immer wieder werden Polizei, Feuerwehr und Ärzte gebremst, weil ihnen der Weg versperrt ist - von neugierigen Gaffern mit gezückten Handykameras oder blockierten Rettungsgassen auf mehrspurigen Straßen. Um das zu unterbinden, gibt es satte Strafen.

Am frühen Mittwochmorgen war der Bus auf der A 5 nahe Karlsruhe in plötzlich stockendem Verkehr auf einen Müllwagen aufgefahren. Die 30 Jahre alte Reiseleiterin neben dem Busfahrer hatte keine Chance und starb noch an der Unfallstelle. Ein Mann und eine Frau, die hinter ihr saßen, erlitten lebensgefährliche Verletzungen. 29 weitere Menschen, laut Polizei überwiegend Senioren, sind leichter verletzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drama im Bus: Mädchen (6) nimmt Platz - was sich zwischen den Sitzen befindet, ist schockierend

In öffentlichen Bussen befindet sich so manches auf den Sitzen, was da nicht hingehört. Für eine Sechsjährige in England wurde ihr Platz aber zur Gefahr.
Drama im Bus: Mädchen (6) nimmt Platz - was sich zwischen den Sitzen befindet, ist schockierend

Großbrand von Notre-Dame: Erste Messe in Kathedrale - Deswegen konnten nur 30 Gäste kommen

Ein Feuer hat Notre-Dame in Paris verwüstet. Nun wurde die erste Messe seit der Katastrophe abgehalten. Der News-Ticker.
Großbrand von Notre-Dame: Erste Messe in Kathedrale - Deswegen konnten nur 30 Gäste kommen

Höchste Warnstufe! DWD befürchtet extreme Unwetter samt Mega-Hagel

Wetter in Deutschland: Und wieder ziehen extreme Unwetter über die Bundesrepublik. Besonders der Norden ist betroffen. Der DWD hat eine amtliche Unwettter-Warnung der …
Höchste Warnstufe! DWD befürchtet extreme Unwetter samt Mega-Hagel

Erstmals wieder Messe in Notre-Dame gefeiert

Paris (dpa) - Zwei Monate nach dem Großbrand von Notre-Dame hat erstmals wieder eine Messe in der Kathedrale stattgefunden. Der Pariser Erzbischof Michel Aupetit …
Erstmals wieder Messe in Notre-Dame gefeiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.