15-Jährige verschwunden

Fall der vermissten Rebecca: Polizei nimmt Verdächtigen fest

+
Ein junges Mädchen, das mit einer Gruppe Jugendlicher unterwegs ist, klebt in einem Berliner Park Suchaufrufe im Fall der vermissten Rebecca. Foto: Christoph Soeder

Seit mehr als einer Woche suchen die Polizei und Verwandte intensiv nach der vermissten 15-jährigen Rebecca aus Berlin. Jetzt hat die Polizei offenbar eine Spur.

Berlin (dpa) - Zehn Tage nach dem Verschwinden der 15-jährigen Rebecca in Berlin hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Die Person werde derzeit vernommen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Die Polizei geht inzwischen von einem Verbrechen aus. Die umfangreichen Ermittlungen der Mordkommission hätten "den Verdacht einer Straftat erhärtet", hieß es. Ob die Schülerin noch lebt oder ob ihre Leiche gefunden wurde, sagte der Sprecher nicht. Auch zu dem festgenommenen Verdächtigen gab es keine weiteren Informationen.

Rebecca war am 18. Februar verschwunden. Sie hatte bei ihrer Schwester übernachtet und am frühen Morgen das Haus verlassen, erschien dann aber nicht in der Schule. Nach einigen Tagen übernahm die Mordkommission die Ermittlungen.

Bis zum Donnerstag waren 117 Hinweise bei der Polizei eingegangen. Am Mittwochnachmittag hatte die Polizei in Neukölln im Südosten Berlins ein Kleidungsstück des Mädchens gefunden, wollte sich dazu aber nicht äußern. In den Tagen zuvor gab es großangelegte Suchaktionen, unter anderem mit Spürhunden und einem Polizeihubschrauber.

Eine ältere Schwester von Rebecca hatte immer wieder im Internet auf verschiedenen Kanälen um Hilfe und Unterstützung gebeten. Sie und Helfer verteilten selbst kopierte Flugblätter mit dem Foto von Rebecca.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rückruf bei Lidl: Salmonellen-Gefahr in diesem Produkt

Lidl ruft ein beliebtes Produkt, das in Hamburg produziert wird, zurück. Es wurden Salmonellen gefunden. Der Discounter warnt vor einer Gesundheitsgefährdung.
Rückruf bei Lidl: Salmonellen-Gefahr in diesem Produkt

Lebensgefahr! Kleinkind stürzt aus dem zweiten Stock - Zeuge berichtet vom Horror-Ereignis

Ein anderthalbjähriges Kind fiel aus dem zweiten Stock eines Wohn- und Geschäftshauses. Bei dem Sturz erlitt der Junge lebensgefährliche Verletzungen. Jetzt äußerten …
Lebensgefahr! Kleinkind stürzt aus dem zweiten Stock - Zeuge berichtet vom Horror-Ereignis

Oldtimer kracht in PKW - Fahrer in seinem Wagen gefangen

Im westfälischen Paderborn kam es zu einem heftigen Auffahrunfall. Ein Mann stieß mit seinem Oldtimers mit hoher Geschwindigkeit in das Heck eines vor ihm fahrenden PKW. …
Oldtimer kracht in PKW - Fahrer in seinem Wagen gefangen

Autofahrer überfährt Hund – und lässt ihn sterbend zurück

In Mühlheim fährt ein Autofahrer einen Hund an. Das Tier wird schwer verletzt und stirbt.
Autofahrer überfährt Hund – und lässt ihn sterbend zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.