Einlieferung in Psychatrie

Familien-Drama in Passau - Mutter will zehnjährigen Sohn von Krankenhaus-Dach stoßen 

Drama in Passauer Klinik: Eine 44-jährige Frau hat versucht, ihren zehnjährigen Sohn von der Dachterrasse des Krankenhauses stoßen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Passau - Das sei der Mutter jedoch nicht gelungen, weil sich der Bub heftig gewehrt habe und die Mitarbeiterin rechtzeitig eingeschritten sei. Die 44-jährige Mutter, die aus dem Landkreis Passau stammt, wurde nach dem Vorfall am Mittwoch vorläufig in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Gegen sie wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Das Kind kam in die Obhut des Jugendamtes.

Lesen sie auch: Familiendrama: Opfer sind Sohn und Schwiegersohn

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Historische Reform: Auch Frauen dürfen jetzt ans Steuer  

Was für eine Premiere: Ab Sonntag dürfen Frauen in Saudi-Arabien erstmals Autofahren. Der historische Tag wird von einer Verhaftungswelle überschattet.
Historische Reform: Auch Frauen dürfen jetzt ans Steuer  

Start der Sommerferien sorgt für viele Staus

München/Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Start der Sommerferien in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gab es zum Wochenende viele Staus und Behinderungen auf …
Start der Sommerferien sorgt für viele Staus

Wegen Kinderpornos - Ex-Diplomat des Vatikan verurteilt  

Im Vatikan ist zum ersten Mal ein Geistlicher im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch verurteilt worden. Er muss fünf Jahre in Haft. 
Wegen Kinderpornos - Ex-Diplomat des Vatikan verurteilt  

Magdeburg schafft Weltrekord mit längster Vogelhauskette

Magdeburg (dpa) - Die Magdeburger haben Vogelhäuschen an Vogelhäuschen gestellt und damit die weltweit längste Kette dieser Art gebildet. Mit dieser ungewöhnlichen …
Magdeburg schafft Weltrekord mit längster Vogelhauskette

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.