Aufwendige Rettungsaktion

Zirkus-Papagei büxt aus - und wird mit einem coolen Trick eingefangen

Ausreisser Paco wohlbehalten zurück
1 von 6
Die Feuerwehr brachte Ausreißer Paco wohlbehalten zurück.
Ausreisser Paco wohlbehalten zurück
2 von 6
Die Feuerwehr brachte Ausreißer Paco wohlbehalten zurück.
Ausreisser Paco wohlbehalten zurück
3 von 6
Die Feuerwehr brachte Ausreißer Paco wohlbehalten zurück.
Ausreisser Paco wohlbehalten zurück
4 von 6
Die Feuerwehr brachte Ausreißer Paco wohlbehalten zurück.
Ausreisser Paco wohlbehalten zurück
5 von 6
Die Feuerwehr brachte Ausreißer Paco wohlbehalten zurück.
Ausreisser Paco wohlbehalten zurück
6 von 6
Die Feuerwehr brachte Ausreißer Paco wohlbehalten zurück.

Ein ausgebüxter Papagei des Circus Krone hat der Stuttgarter Feuerwehr eine aufwendige Rettungsaktion beschert.

Stuttgart - Der zwölf Jahre alte Paco nutzte am Sonntagmittag eine Probe am Wasen-Gelände und flatterte auf einen nahe gelegenen Baum, wie eine Zirkussprecherin sagte. Weil es stark regnete und Paco von in der Nähe quakenden Enten irritiert war, ließ er sich nicht zu einer Rückkehr überreden. Die Feuerwehrleute rückten mit einer Drehleiter an, um den durchnässten Vogel einzufangen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Auch das fand Paco wenig komisch und flatterte einige Bäume weiter.

Sein Besitzer, der italienische Artist Alessio Fochesato, habe schließlich das richtige Lockmittel gefunden: Er brachte Pacos Papageiendame Gipsy im Käfig zur Drehleiter, und im zweiten Versuch konnte der Flüchtige unbeschadet eingefangen werden. Die ganze Aktion habe eineinhalb Stunden gedauert, sagte der Feuerwehrsprecher. Eine Wiederholung des Einsatzes ist so bald nicht mehr zu erwarten. Das Gastspiel in Stuttgart ist laut der Zirkussprecherin beendet. Paco und seine gefiederten Kollegen reisen nun in den Süden und treten in Freizeitparks auf. Erst ab dem kommenden Frühjahr seien sie wieder mit dem Krone-Team auf Tour.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Studie: Einweg-Müll auf der Straße nervt Städter

Für Müll auf der Straße gibt es eine Regel: Wo schon welcher liegt, da wird wahrscheinlich bald noch mehr landen. Wer in Deutschland warum was wegwirft, beschäftigt …
Studie: Einweg-Müll auf der Straße nervt Städter

Morde an drei Filmstudenten erschüttern Mexiko

Mexiko wird von einer beispiellosen Gewaltwelle überrollt: Tausende Menschen werden jedes Jahr ermordet, von vielen wird keine Notiz genommen. Jetzt aber geht ein …
Morde an drei Filmstudenten erschüttern Mexiko

Wenn echte Vanille immer weniger nach Vanille schmeckt

Mit rund 600 Euro pro Kilo ist Vanille eines der teuersten Gewürze der Welt. Trotzdem machen Experten gerade die hohen Preise für Qualitätsmängel verantwortlich. Für ein …
Wenn echte Vanille immer weniger nach Vanille schmeckt

Todesfahrer von Toronto von Frauenhass getrieben?

Nach der mörderischen Fahrt in Toronto wird weiter über die Hintergründe der Tat gerätselt. In US-Medien wird nun Hass auf Frauen als mögliches Motiv für die blutige Tat …
Todesfahrer von Toronto von Frauenhass getrieben?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.