Kurz vor Papua-Neuguinea

Fluchtversuch mit Jet-Ski aus Australien gestoppt

+
Kurz vor dem Ziel wurde ein mutmaßlicher Drogenkrimineller gestoppt, der mit einem Jet-Ski übers offene Meer außer Landes wollte. Foto: Australian Border Force/AAP

Cairns (dpa) - Kurz vor dem Ziel hat die australische Polizei einen mutmaßlichen Drogenkriminellen gestoppt, der mit einem Jet-Ski übers offene Meer außer Landes wollte.

Der 57 Jahre alte Brite wurde auf seinem Sportgerät knapp vor der Küste des Nachbarstaats Papua-Neuguinea festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Nur vier Kilometer hätten ihm noch gefehlt. Vom nördlichsten Punkt Australiens bis Papua-Neuguinea sind es übers Wasser etwa 150 Kilometer.

Nach Angaben der Polizei war der mit Haftbefehl gesuchte Mann dabei beobachtet worden, wie er sich auf der Halbinsel Cape York mit dem Jet-Ski auf den Weg machte. Erst im Wattenmeer vor der Insel Saibai war die Flucht für ihn zu Ende. Polizeisprecher Jo Crooks sagte: "Jeder, der glaubt, Australien einfach so verlassen zu können, sollte sich das noch mal genau überlegen." Auf den Mann wartet nun ein Prozess.

Mitteilung der Polizei mit Foto

Video: Brite will mit Jet-Ski aus Australien flüchten - ohne Erfolg

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Ausländerbehörde: Mann hält Frau und Säugling als Geiseln - dann greift SEK zu

Geiselnahme in einer Ausländerbehörde: Ein Mann soll eine Frau und deren Säugling in seine Gewalt gebracht haben. Die Polizei rückt mit einem Sondereinsatzkommando an …
In Ausländerbehörde: Mann hält Frau und Säugling als Geiseln - dann greift SEK zu

SEK überwältigt Mann in Ausländerbehörde - Baby in Obhut

Ein Mann hält stundenlang einen Säugling in einem Amt in Wismar fest, um einen Vaterschaftstest zu erzwingen - bis das SEK kommt.
SEK überwältigt Mann in Ausländerbehörde - Baby in Obhut

Bombenentschärfung am Donnerstag - Das müssen Sie wissen

Bei Bauarbeiten in Frankfurt ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Sie soll am Abend entschärft werden. Die Evakuierung verzögert sich.
Bombenentschärfung am Donnerstag - Das müssen Sie wissen

Forschungsgemeinschaft sperrt Hirnforscher Birbaumer

Der bekannte Tübinger Hirnforscher Niels Birbaumer hat Daten gefälscht, um in einer Studie bahnbrechende Ergebnisse zu erzielen. Das meint zumindest die Deutsche …
Forschungsgemeinschaft sperrt Hirnforscher Birbaumer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.