Omikron-Variante

Südafrika-Rückkehrer fliehen aus Quarantäne-Hotel: Festnahme in Flugzeug

Der Flughafen Schiphol in Amsterdam.
+
Der Flughafen Schiphol in Amsterdam. Von hier aus versuchte das Ehepaar nach Spanien zu reisen.

Mehrere positiv auf Corona getestete Reiserückkehrer aus Südafrika werden in ein Quarantäne-Hotel gebracht. Doch ein Ehepaar flüchtet und will sich nach Spanien absetzen.

Amsterdam – Die neue Corona*-Variante Omikron sorgt weltweit für Beunruhigung. In Deutschland und auch anderen europäischen Ländern gibt es bereits einige bestätigte Fälle. Um die Ausbreitung der Variante einzudämmen, wurden unter anderem bereits Sicherheitsvorkehrungen an den Flughäfen* erhöht – das bekamen auch Reiserückkehrer in den Niederlanden zu spüren.

Auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol waren am Freitag (26.11.2021) bei 61 von 624 Passagieren, die aus Südafrika eingereist waren, Corona-Infektionen festgestellt worden. Die Betroffenen wurden in ein Quarantäne-Hotel gebracht, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Einem Ehepaar schien das allerdings nicht zu passen. Die beiden flohen und wollte sich in einem Flieger nach Spanien absetzen.

Flucht aus Quarantäne-Hotel: Polizei nimmt Ehepaar im Flugzeug Richtung Spanien fest

Wie das Paar aus dem Quarantäne-Hotel in der Nähe des Flughafens entkommen konnte, sei noch ein Rätsel, sagte ein Sprecher der Grenzpolizei nach Angaben des Senders NOS. „Verschiedene Einheiten sorgen dafür, dass niemand in das Hotel oder heraus gelangt, darunter auch die Grenzpolizei.“ Unklar ist den Polizeiangaben zufolge auch, wie der Mann aus Spanien und die Frau aus Portugal in das Flugzeug gelangen konnten. Bevor der Flieger Richtung Spanien starten konnte, wurden die beiden am Sonntagabend (28.11.2021) von der Grenzpolizei festgenommen.

Nach ihrer Festnahme wurde das Ehepaar schließlich der niederländischen Gesundheitsbehörde übergeben und wieder unter Quarantäne gestellt. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Verletzung der gesetzlichen Quarantänepflicht. Über ein Strafverfahren wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit müsse nun die Staatsanwaltschaft entscheiden, sagte der Sprecher. Ob das geflohene Ehepaar mit der wahrscheinlich hoch ansteckenden Omikron-Variante* infiziert ist, war zunächst unklar. Am Sonntag wurde vom staatlichen Gesundheitsdienst RIVM allerdings bereits mitgeteilt, dass mindestens 13 der 61 positiv getesteten Personen mit der neuen Coronavirus-Variante infiziert seien.

Verstörende Szenen am Flughafen in Amsterdam: „Organisation war leider schrecklich“

Die Vorgänge am Flughafen Schiphol in Amsterdam hatten bereits im Vorfeld dieses Vorfalls für Aufregung gesorgt, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Es soll zu verstörenden Szenen gekommen sein. Die Insassen von den zwei aus Südafrika gelandeten Maschinen wurden abgefangen und getestet. Nach Berichten von Mitreisenden dauerte es allerdings Stunden, bis überhaupt mit den Tests angefangen wurde. Die Menschen seien zusammengepfercht gewesen, darunter Kinder und Babys, berichtet eine Reporterin der New York Times. Auf Abstands und Hygieneregeln sei kaum geachtet worden.

Eine Passagierin, die schließlich negativ getestet wurde, aber in häusliche Quarantäne musste, dokumentierte ihre Nacht in Videos im Kurzbotschaftendienst Twitter. Ihr letztes Video, das dort kurz vor 4 Uhr MEZ veröffentlicht wurde, zeigte eine Schlange weiterer Passagiere, die auf ihre Tests warteten, während andere auf Bänken und auf dem Boden schliefen. „Die Organisation war leider schrecklich. Daraus muss für die Zukunft gelernt werden“, heißt es in einem Tweet von Paula Zimmerman. (svw mit Material von dpa und afp) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Große Änderung für Genesene: RKI verkürzt Status nach Corona-Infektion
Welt

Große Änderung für Genesene: RKI verkürzt Status nach Corona-Infektion

Nach einer überstandenen Corona-Infektion galt man bislang 180 Tage lang als genesen. Seit Samstag ist der Nachweis laut RKI nur noch halb so lange gültig.
Große Änderung für Genesene: RKI verkürzt Status nach Corona-Infektion
Ehestreit eskaliert völlig: Mann wartet mit Armbrust auf SEK
Welt

Ehestreit eskaliert völlig: Mann wartet mit Armbrust auf SEK

In der Nähe von Goslar bei Braunschweig hat ein Mann seine Ehefrau mit einem Messer bedroht. Als das SEK in Niedersachsen anrückte, griff er zu einer anderen Waffe.
Ehestreit eskaliert völlig: Mann wartet mit Armbrust auf SEK
Festnahme nach Mord an junger Lehrerin in Irland
Welt

Festnahme nach Mord an junger Lehrerin in Irland

Der Mord an der jungen Lehrerin hat landesweit für Entsetzen gesorgt. Jetzt wurde die 23-Jährige unter großer Anteilnahme beigesetzt. Währenddessen vermeldet die Polizei …
Festnahme nach Mord an junger Lehrerin in Irland
Lotto-Gewinn nach Flutkatastrophe: Ort im Ahrtal gewinnt Millionen
Welt

Lotto-Gewinn nach Flutkatastrophe: Ort im Ahrtal gewinnt Millionen

Nach all dem Unglück und Frust des Flut-Sommers beschert ein Lotterie-Los dem Ort Bad Neuenahr-Ahrweiler einen Glücksmoment.
Lotto-Gewinn nach Flutkatastrophe: Ort im Ahrtal gewinnt Millionen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.