Flughafen Frankfurt: Bus rast in Menschenmenge

1 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.
2 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.
3 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.
4 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.
5 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.
6 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.
7 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.
8 von 12
Nach einem schweren Busunfall am Flughafen in Frankfurt am Main sichern Ermittler am Donnerstag (20.01.2011) Spuren an dem verunglückten Bus.

Frankfurt - Unfall an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt: Ein Bus rast in eine Menschengruppe. Eine junge Frau stirbt. War ein technischer Defekt oder ein Fahrfehler schuld?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben

Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Die gegenseitigen Vorwürfe zwischen Hannover und Berlin im Fipronil-Skandal reißen nicht ab. Auch um die Zahl der möglicherweise belasteten Eier wird gestritten. Wie …
Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an

Bei einem tragischen Unfall hat eine junge Mutter in Brandenburg ihr eigenes Kind mit dem Auto angefahren und schwer verletzt.
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.