Nahe Schwäbisch Hall

Tragischer Flugunfall: Identität der Todesopfer geklärt

Zusammenstoß Kleinflugzeug und Ultraleichtflugzeug
+
Nahe Schwäbisch Hall sind zwei Kleinflugzeuge zusammengestoßen

Beim Zusammenprall zweier Kleinflugzeuge sind in der Nähe von Schwäbisch Hall sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Identität der beiden Todesopfer steht nun fest.

Schwäbisch Hall - Die Identität der beiden Todesopfer des Flugunfalls bei Schwäbisch Hall ist geklärt: Beim Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge starben laut Polizei ein 76 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Heilbronn und ein 74 Jahre alter Mann aus Stuttgart. Den Angaben zufolge war der 76-Jährige mit einem Ultraleichtflugzeug im bayerischen Regensburg gestartet, der 74-Jährige kam mit einem viersitzigen Flieger aus Stuttgart.

Beim Landeanflug auf den Flugplatz Adolf Würth Airport waren am Sonntag beide Maschinen aus bisher ungeklärter Ursache zusammengestoßen und abgestürzt. Die Ursachenforschung könne Wochen dauern, sagte ein Polizeisprecher.

Warum sind zwei Kleinflugzeuge bei ruhigem Wetter in der Luft zusammengestoßen? Nach dem Unglück mit zwei Toten in der Nähe von Schwäbisch Hall läuft die Suche nach der Ursache weiter. „Das wird mehr oder weniger den Tag in Anspruch nehmen“, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. „Außerdem steht die Bergung der Wracks an.“ Wann das geschehe, sei aber noch offen.

Identität der Toten war am Sonntag noch unklar

Die Identität der Toten war am Morgen zunächst weiter unklar - ebenso wie die Unfallursache. Man gehe derzeit davon aus, dass es sich um Privatpersonen handele, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Offen war demnach auch, ob die Maschinen eine sogenannte Blackbox an Bord hatten, die die Flugdaten erfasst und so Erkenntnisse zur Unfallursache liefern könnte. Woher die Flugzeuge kamen, war am Morgen zunächst noch nicht abschließend geklärt.

Das Ultraleichtflugzeug brannte den Angaben nach aus und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Die Absturzstelle rund 600 Meter vom Flughafen Adolf Würth wurde bereits am Sonntag weiträumig abgesperrt. Der Polizei zufolge hatten beide Piloten den Airport, der sowohl als Geschäftsflugplatz als auch für den Luftsport genutzt wird, angesteuert. Der Airport war nach eigenen Angaben am Montag wieder für den Flugverkehr freigegeben.

Im Januar hatte es schon ein tragisches Unglück mit vier Toten in Philippsburg bei Karlsruhe gegeben: Ein Hubschrauber der DLR Luftrettung und ein Sportflugzeug kollidierten. Unter den Toten waren auch zwei Piloten aus Bayern, wie Merkur.de* berichtet.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freiheit oder Zweiklassengesellschaft? Was das 2G-Modell bei den Menschen auslöst
Welt

Freiheit oder Zweiklassengesellschaft? Was das 2G-Modell bei den Menschen auslöst

Veranstalter und private Betreiber haben künftig die Möglichkeit, ausschließlich Geimpfte und Genesene einzulassen. So denken die Menschen in Fulda über die …
Freiheit oder Zweiklassengesellschaft? Was das 2G-Modell bei den Menschen auslöst
„Seltsames Bauwerk“ auf Mars entdeckt - Nasa-Forscherin ist „verwirrt“
Welt

„Seltsames Bauwerk“ auf Mars entdeckt - Nasa-Forscherin ist „verwirrt“

Bei Forschungen auf dem Mars stoßen Experten der Nasa auf ein „seltsames Bauwerk“ – und zwar inmitten eines riesigen Kraters.
„Seltsames Bauwerk“ auf Mars entdeckt - Nasa-Forscherin ist „verwirrt“
Fürstin Charlène von Monaco - Palast mit trauriger Nachricht
Welt

Fürstin Charlène von Monaco - Palast mit trauriger Nachricht

Die Sorge um die Gesundheit von Fürstin Charlène von Monaco hält an. Nun beziehen auch die Royals Stellung - und verkünden eine traurige Nachricht. 
Fürstin Charlène von Monaco - Palast mit trauriger Nachricht
Wie Messi und Ronaldo: Duell der Vox-Köche – Steffen Henssler und Tim Mälzer schenken sich nichts
Welt

Wie Messi und Ronaldo: Duell der Vox-Köche – Steffen Henssler und Tim Mälzer schenken sich nichts

Tim Mälzer und Steffen Henssler halten sich für Star-Duellanten am Herd. In ihrer neuen Show geben die beiden Vox-Stars alles – aber mit Respekt.
Wie Messi und Ronaldo: Duell der Vox-Köche – Steffen Henssler und Tim Mälzer schenken sich nichts

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.