Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
1 von 16
Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
2 von 16
Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
3 von 16
Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
4 von 16
Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
5 von 16
Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
6 von 16
Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
7 von 16
Fotos: Volkmarsen - Ökumenischer Gottesdienst für die Verletzten und Angehörigen
8 von 16

Nachdem ein Mann in Volkmarsen bei einem Rosenmontagsumzug in eine Menschenmenge gerast war, gab es nun einen ökumenischen Gottesdienst im Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drosten befürchtet neue Phase der Corona-Epidemie in Deutschland - und erklärt, warum Sterblichkeitsrate jetzt steigt

17 Menschen aus einem Pflegeheim in Wolfsburg sterben nach einer Infektion mit dem Coronavirus. Nun fürchtet Virologe Drosten eine neue Phase der Epidemie. 
Drosten befürchtet neue Phase der Corona-Epidemie in Deutschland - und erklärt, warum Sterblichkeitsrate jetzt steigt

Corona in Großbritannien: Zahl der Toten steigt - Prinz Charles nicht mehr in Quarantäne

Im Vereinigten Königreich breitet sich das Coronavirus weiter aus. Die Ausgangssperre wegen Corona könnte drastisch verlängert werden.
Corona in Großbritannien: Zahl der Toten steigt - Prinz Charles nicht mehr in Quarantäne

Coronavirus: Mehr als 35.000 Tote – Zahl der Opfer in Spanien rückläufig

In Österreich müssen die Bürger beim Einkaufen künftig Schutzmasken tragen. In Spanien ist die Zahl der Corona-Toten erstmals zurückgegangen. 
Coronavirus: Mehr als 35.000 Tote – Zahl der Opfer in Spanien rückläufig

Corona: „Die Lage ist sehr ernst“ - Bayerns Markus Söder (CSU) verlängert Ausgangsbeschränkung

Wegen Corona hat Bayern Ausgangssperren erlassen. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erklärt, dass die Maßnahmen wegen des Coronavirus noch länger andauern werden.
Corona: „Die Lage ist sehr ernst“ - Bayerns Markus Söder (CSU) verlängert Ausgangsbeschränkung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.