Bilder: Ende einer Entführung nach 18 Jahren

1 von 19
Ein Jugendbild von Jaycee Lee Dugard.
2 von 19
Ein Polizist untersucht ein Auto auf dem Anwesen in Antioch in Kalifornien, auf dem Jaycee Lee Dugard gelebt haben soll.
3 von 19
Mit dieser Bildcombo wurde nach Jaycee Lee Dugard gesucht.
4 von 19
Ermittler sichern Beweisstücke.
5 von 19
Phillip Garrido und seine Frau Nancy Garrido wurden als Tatverdächtige festgenommen.
6 von 19
In diesem Haus soll Jaycee Lee Dugard all die Jahre gelebt haben.
7 von 19
Hier wohnte die heute 29-Jährige vor ihrer Entführung.
8 von 19
Vor der grausamen Tat war Jaycee Lee Dugard ein glücklicher Mensch.

San Francisco - Eine Frau, die als elfjähriges Mädchen in den USA entführt, immer wieder vergewaltigt und in einem Hinterhof gefangen gehalten wurde, ist nach 18 Jahren frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Horror im Hauptbahnhof Frankfurt: Mann geht rein - sofort sticht Irrer mit Messer zu

Diese Nachricht dürfe viele Pendler schockieren: Im Frankfurter Hauptbahnhof hat ein Irrer einen Unbeteiligten völlig grundlos niedergestochen.
Horror im Hauptbahnhof Frankfurt: Mann geht rein - sofort sticht Irrer mit Messer zu

Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler

Horror: Ein Dobermann-Mischling springt über einen Zaun - dort stehen 60 Drittklässler. Ein Achtjähriger fällt dem Tier zum Opfer. 
Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler

Zwei Trucker schlafen friedlich in ihren Lkw - plötzlich bricht Hölle über sie herein

Polizei-Einsatz! Zwei Trucker schlafen friedlich in ihren Lkw eine - doch dann bricht die Hölle über sie herein.
Zwei Trucker schlafen friedlich in ihren Lkw - plötzlich bricht Hölle über sie herein

Mysterium: Unbekannter Mann aus dem Wald - Polizei steht vor unlösbarem Rätsel

Mysterium: Wer ist dieser tote Mann aus dem Wald? Die Polizei steht vor einem scheinbar unlösbarem Rätsel.
Mysterium: Unbekannter Mann aus dem Wald - Polizei steht vor unlösbarem Rätsel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.