Bilder: Ende einer Entführung nach 18 Jahren

1 von 19
Ein Jugendbild von Jaycee Lee Dugard.
2 von 19
Ein Polizist untersucht ein Auto auf dem Anwesen in Antioch in Kalifornien, auf dem Jaycee Lee Dugard gelebt haben soll.
3 von 19
Mit dieser Bildcombo wurde nach Jaycee Lee Dugard gesucht.
4 von 19
Ermittler sichern Beweisstücke.
5 von 19
Phillip Garrido und seine Frau Nancy Garrido wurden als Tatverdächtige festgenommen.
6 von 19
In diesem Haus soll Jaycee Lee Dugard all die Jahre gelebt haben.
7 von 19
Hier wohnte die heute 29-Jährige vor ihrer Entführung.
8 von 19
Vor der grausamen Tat war Jaycee Lee Dugard ein glücklicher Mensch.

San Francisco - Eine Frau, die als elfjähriges Mädchen in den USA entführt, immer wieder vergewaltigt und in einem Hinterhof gefangen gehalten wurde, ist nach 18 Jahren frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen

In Köln sind am Dienstag auf offener Straße zwei Männer niedergeschossen worden, die laut Medienberichten zur Rockerbande „Bandidos“ gehören sollen. 
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen

Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen

Der schwerkranke kleine Junge Alfie Evans darf seine britische Heimat nicht für eine medizinische Behandlung verlassen - das hat ein Gericht in Manchester entschieden.
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen

Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen

Mehrere Jugendliche streiten sich um Drogen - ein 16-Jähriger wird verprügelt, in die Saar gestoßen und stirbt. Die Ermittler haben nun einen 18-Jährigen im Visier.
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen

Großeinsatz und Festnahme: Mann wollte mit weißem Pulver in Kölner Gerichtssaal

Feuerwehr und Polizei sind am Landgericht Köln in Großeinsatz. Ein Mann hatte am Dienstag weißes Pulver in einem Gerichtssaal verteilt. Noch ist unklar, ob es sich um …
Großeinsatz und Festnahme: Mann wollte mit weißem Pulver in Kölner Gerichtssaal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.