Die heißen Tipps der Sexpertinnen

1 von 36
Schlechter Sex war gestern. Ein aufsehenerregendes Buch zeigt, wie Frauen verwöhnt werden wollen.
2 von 36
Wie Man(n) es richtig macht, erklären die Autorinnen Ina Küper und Marlene Burba. Die beiden Journalistinnen gründeten Anfang 2008 die Zeitschrift "Alley Cat" - ein Erotik-Magazin für Frauen. 
3 von 36
In „Bester Sex" (Schwarzkopf & Schwarzkopf, 9,90 Euro) erzählen 33 Frauen ihre aufregendsten, unanständigsten und romantischsten Abenteuer. Für uns haben die Autorinnen aus diesen Geschichten 33 Sex-Tipps herausgefiltert. Damit bringen Sie ihr Liebesleben so richtig in Fahrt.
4 von 36
Die heißen Tipps der Sexpertinnen
5 von 36
Die heißen Tipps der Sexpertinnen
6 von 36
Die heißen Tipps der Sexpertinnen
7 von 36
Die heißen Tipps der Sexpertinnen
8 von 36
Die heißen Tipps der Sexpertinnen
9 von 36
Die heißen Tipps der Sexpertinnen
10 von 36
Die heißen Tipps der Sexpertinnen

Berlin - Die heißen Tipps der Sexpertinnen Ina Küper und Marlene Burba

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Siebenjähriger von Müllwagen erfasst und tödlich verletzt

Siebenjähriger von Müllwagen erfasst und tödlich verletzt

Ein tragisches Unglück hat sich in einem Wohngebiet in Köln ereignet. Ein Müllwagen hat einen jungen Radfahrer erfasst und tödlich verletzt.
Siebenjähriger von Müllwagen erfasst und tödlich verletzt
Vogelschützer sichern Spatz & Co. Stadtreviere

Vogelschützer sichern Spatz & Co. Stadtreviere

Werden Gebäude gedämmt, ist das gut für Umwelt und Heizkosten. Doch Vögel, die in Ritzen und anderen Hohlräumen brüten, haben das Nachsehen. In mühevoller Kleinarbeit …
Vogelschützer sichern Spatz & Co. Stadtreviere
Aschewolke aus Hawaii ist zu den Marshallinseln gezogen

Aschewolke aus Hawaii ist zu den Marshallinseln gezogen

Honolulu (dpa) - Nach dem Ausbruch des Vulkans Kilauea auf Hawaii hat die Aschewolke nun die mehr als 3500 Kilometer südwestlich gelegenen Marshallinseln erreicht.
Aschewolke aus Hawaii ist zu den Marshallinseln gezogen
Neuseeland muss mehr als 150.000 Rinder schlachten

Neuseeland muss mehr als 150.000 Rinder schlachten

Wellington (dpa) - Wegen einer Seuche muss Neuseeland - der größte Milchexporteur der Welt - insgesamt mehr als 150.000 Milchkühe und andere Rinder schlachten. …
Neuseeland muss mehr als 150.000 Rinder schlachten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.