Die schlimmsten Geschenke zum Valentinstag

1 von 23
Über diese Geschenke zum Valentinstag haben Frauen sich richtig geärgert. Die Damen erklären auch gleich was sie daran gestört hat:
2 von 23
Ein Plüschtier. Kommentar: "Einfallslos! Frauen, die älter sind als 12 Jahre, finden das in der Regel nicht mehr sooo prickelnd."
3 von 23
Zwei Tickets zu einem Fußballspiel des TSV 1860 München in der Allianz Arena. Eigentlich steht Schatzi auf Fußball, aber:
4 von 23
Kommentar: "Hallo? Er weiß ganz genau, dass ich Bayern-Fan bin! Bei aller Liebe: Das geht gar nicht"
5 von 23
Ein Parfüm. Sogar Chanel No. 5. Eigentlich auch nicht schlecht, aber: "Ich trage diese Marke gar nicht. Als ich ihn fragte, wie er auf dieses Geschenk kam, hat er mir erzählt, seine Ex habe den Duft immer getragen. Spinnt der?"
6 von 23
Ein Abnehm-Buch. Kommentar: "Subtiler hätte er mir nicht sagen können, dass ich zu dick bin, oder?"
7 von 23
Blumen von der Tankstelle. Kommentar: "Das kam so rüber: Hoppla, es ist ja Valentinstag. Na, da habe ich ja gerade noch daran gedacht. Bevor ich gar nichts mehr finde, kaufe ich noch schnell-schnell ein paar mickrige Blumen."
8 von 23
"Aber Männer: Wir erkennen Blumen von der Tanke ziemlich leicht an der Zellophan-Folie und am Etikett."

München - Die schlimmsten Geschenke zum Valentinstag

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lehrerverband: Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer sinnvoll

Der Einsatz gegen Schulschwänzer schlägt weiter hohe Wellen. Während sich Eltern kritisch dazu äußern, bekommen die Behörden Rückenwind von Pädagogen.
Lehrerverband: Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer sinnvoll

Skandal! Schüler macht sich fast in die Hosen, aber Lehrerin lässt ihn nicht aufs Klo 

Ein skurriler Fall sorgt an der Heinrich-Heine-Schule in Dreieich für Ärger: Weil eine Lehrerin Danilo Dosen in einer Doppelstunde verbot, auf Toilette zu gehen, will …
Skandal! Schüler macht sich fast in die Hosen, aber Lehrerin lässt ihn nicht aufs Klo 

Nach Tod eines Säuglings: Verhafteter Vater gesteht, das Kind misshandelt zu haben

Ein paar Tage nach der Geburt stirbt in Osnabrück ein kleiner Junge - laut Geständnis hat der überforderte Vater ihn misshandelt. Zunächst hatte die Familie angegeben, …
Nach Tod eines Säuglings: Verhafteter Vater gesteht, das Kind misshandelt zu haben

Frontalcrash auf der B54: Noch ein Mensch in Lebensgefahr - insgesamt fünf Verletzte

Bei einem schweren Autounfall in der Nähe des nordrhein-westfälischen Ascheberg sind insgesamt fünf Menschen schwer verletzt worden.
Frontalcrash auf der B54: Noch ein Mensch in Lebensgefahr - insgesamt fünf Verletzte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.