Bilder: Mehrere Opfer bei Familiendrama

1 von 30
Ein Sondereinsatzkommando aus Düsseldorf rückt an.
2 von 30
Schwer bewaffnet beziehen die Männer Stellung.
3 von 30
Ein Opfer liegt am Boden.
4 von 30
Ein SEK-Beamte im Einsatz.
5 von 30
Lagebesprechung vor Ort.
6 von 30
Ein Nachbar beäugt die Szenerie im sonst so beschaulichen Schwalmtal.
7 von 30
Schnell sind Rettungskräfte am Tatort.
8 von 30
Die Polizei sperrt das Gebiet ab.

Schwalmtal - Im nordrhein-westfälischen Schwalmtal ist es in einem Haus im Zuge eines Ehestreits zu einer Schießerei mit mehreren Opfern gekommen.  Bilder vom Polizeieinsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt

Vermutlich wegen verunreinigten Kantinenessens sind in der belgischen Region Flandern 90 Kinder an Salmonellen erkrankt.
Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt

Mann sticht in der Bahn auf Partnerin ein und flüchtet

Nach einer Messerattacke auf seine Lebensgefährtin während einer Bahnfahrt ist gegen einen 23-Jährigen in Mönchengladbach Haftbefehl erlassen worden.
Mann sticht in der Bahn auf Partnerin ein und flüchtet

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Deutschland ist am Wochenende zweigeteilt: Im Norden bleibt es meist sonnig, in großen Teilen des Landes kann es aber heftig krachen. Wo die Sonne brennt, steigt auch …
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach Missbrauch seines eigenen Sohns: Mann (29) zu langer Haft verurteilt

Ein 29-Jähriger missbraucht seinen einjährigen Sohn sexuell und filmt das Martyrium. Ein Bekannter revanchiert sich im Internet mit Filmen vom Missbrauch an seinen …
Nach Missbrauch seines eigenen Sohns: Mann (29) zu langer Haft verurteilt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.