Bei Frankfurt 

Autofahrer auf A648 alle zu schnell - Polizei findet unfassbaren Grund dafür

+
Autofahrer auf 648 alle zu schnell - Polizei findet unfassbaren Grund dafür.

Die Autofahrer auf der BAB 648 sind alle zu schnell unterwegs - bis die Polizei den unfassbaren Grund dafür findet.

  • Auf der BAB 648 zwischen Rödelheim und Westkreuz fahren plötzlich alle zu schnell
  • Als ein Anruf bei der Polizei eingeht, wird alles klar
  • Unfassbarer Grund

Frankfurt - Die Polizei sucht einen „unbekannten Scherzbold“, der mit seiner Aktion für Kopfschütteln sorgt. Über den Vorfall, der ein weitaus schlimmeres Ende hätte finden können, berichtet extratipp.com*.

Frankfurt: Wieso fuhren auf der BAB 648 alle zu schnell?

Im Baustellenbereich auf der BAB 648 in Richtung Frankfurt, zwischen den Abfahrten Rödelheim und Westkreuz, liegt das Tempolimit bei 80 km/h. So sagen das zumindest die Schilder, die von der Baustellenfirma dort aufgestellt wurden. Doch aus einem bestimmten Grund, fuhren am frühen Donnerstagmorgen fast alle Autofahrer in diesem Bereich schneller, als die vorgeschriebenen 80 km/h. Das zeigte die Geschwindigkeitsmessanlage an, die in den Morgenstunden am Donnerstag unverhältnismäßig oft ausgelöst wurde, so die Polizei in Frankfurt

Polizei Frankfurt findet unfassbaren Grund für Schnellfahrer 

Als jedoch ein Anruf bei der Autobahnpolizei in Frankfurt einging, wurde den Beamten schnell der unfassbare Grund bekannt: Jemand hatte die Schilder übermalt. Eine Streife machte sich sofort auf den Weg und musste feststellen, dass ganze sechs Schilder von einem Unbekannten übermalt worden waren. Die 80er-Schilder waren an drei Stellen jeweils rechts und links von der Fahrbahn aufgestellt. Die zuständige Baustellenfirma hat die Schilder noch am Donnerstag wieder ersetzt. Wer nun Bußgeld zahlen muss, soll sich bei der zuständigen Behörde melden - dort soll eine Entscheidung getroffen werden. 

Die Autobahnpolizei Frankfurt sucht nach den Menschen, die sich den unlustigen Scherz erlaubt haben. Autofahrer, die am Donnerstagmorgen zwischen 3.30 Uhr und 6.10 Uhr etwas Auffälliges beobachtet haben, können sich unter der 069 - 755 46400 melden.

Passend: Eine 55-Jährige tankt bei Frankfurt falsch und will den Kraftstoff anschließend aus dem Tank saugen - eine Entscheidung, sie die sofort bereut, wie extratipp.com* berichtet.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: 19-Jähriger tot, vier Teenager verletzt

Pinneberg (dpa) - Bei einem Verkehrsunfall in Pinneberg ist in der Nacht ein 19-Jähriger ums Leben gekommen. Vier weitere Teenager wurden schwer verletzt, drei von ihnen …
Schwerer Unfall: 19-Jähriger tot, vier Teenager verletzt

Verstecktes Detail auf Bild: Kaum jemand erkennt, was sich hier  versteckt

Im Internet werden allerhand Fotos geteilt. Bei diesem Bild müssen die Internetuser aber zweimal hinsehen, um das unglaubliche Detail zu erkennen.
Verstecktes Detail auf Bild: Kaum jemand erkennt, was sich hier  versteckt

Hier müssen alle Radfahrer absteigen - nur eine darf weiterfahren: Schild in Münster verwundert

Was soll dieses Schild denn? „Radfahrer absteigen ausgen. Frau Westermann“ steht drauf. Die Auflösung ist überraschend.
Hier müssen alle Radfahrer absteigen - nur eine darf weiterfahren: Schild in Münster verwundert

Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld

Seit Anfang September wurde eine junge Frau aus Duisburg vermisst. Jetzt wurde sie tot aufgefunden. Ein schrecklicher Verdacht der Polizei hat sich bestätigt.
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.