Über 700 Passagiere betroffen

Putzfrau macht Horror-Fund in ICE-Toilette - 700 Gäste am Flughafen müssen sofort weg

+
Ein Fund in einer ICE-Bordtoilette sorgte in Frankfurt für einen Großeinsatz.

Horror-Fund am Frankfurt Flughafen: Eine Putzfrau findet einen erschreckenden Gegenstand in der Toilette eines ICE - 700 Gäste müssen weg. 

Frankfurt - Ein Fund im ICE sorgte am vergangenen Samstag für einen Groß-Alarm im Frankfurter Fernbahnhof am Flughafen. Über 700 Passagiere mussten den Zug verlassen - die Bundespolizei steht vor einem Rätsel. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Frankfurt: Putzfrau findet Waffe in ICE-Toilette und schlägt Alarm

Was war passiert? Am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr rollte der ICE in den Fernbahnhof in Frankfurt am Main. Der Zug kam aus Dortmund und sollte über die Mainmetropole weiter nach München fahren. Eine Putzfrau aber machte eine Entdeckung, die die Weiterfahrt für einige Stunden stoppen sollte: In einem Mülleimer in einer Zug-Toilette fand die Reinigungskraft eine Waffe.

Nach dem Horror-Fund schlug die Frau sofort Alarm, die Bundespolizei Frankfurt war kurz später am Fernbahnhof. Der Zug mit über 700 Passagieren wurde umgehend evakuiert. Zusammen mit Beamten der Landespolizei und Sprengstoffspürhunden wurde jedes Abteil in dem ICE am Flughafen Frankfurt gründlich durchsucht. Laut einer Pressemitteilung der Bundespolizei in Frankfurt sollen keine weiteren gefährlichen Gegenstände gefunden worden sein. 

Nach Waffenfund in ICE: Polizei Frankfurt gibt Entwarnung

Der kriminaltechnische Dienst stellte die ungeladene Waffe auf der ICE-Toilette sicher. In dem Mülleimer wurde außerdem ein leeres Magazin gefunden. Wieso und von wem die Pistole dort abgelegt wurde, ist bislang noch völlig unklar. Die Ermittlungen dauern an. Der Großteil der Passagiere konnte am Frankfurter Flughafen Fernbahnhof in einen anderen Zug umsteigen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte auch der betroffene ICE um 17.21 Uhr weiter in Richtung München fahren. Gerade staunen die Leser über diese Meldung: Flughafen Frankfurt: Zoll öffnet Koffer - 38 Kilo pures Verderben entdeckt, wie extratipp.com * berichtet. 

Mann sitzt im Flugzeug - bei Blick aus dem Fenster wird schlimmster Albtraum wahr, wie extratipp.com* berichtet.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Ausländerbehörde: Mann hält Frau und Säugling als Geiseln - dann greift SEK zu

Geiselnahme in einer Ausländerbehörde: Ein Mann soll eine Frau und deren Säugling in seine Gewalt gebracht haben. Die Polizei rückt mit einem Sondereinsatzkommando an …
In Ausländerbehörde: Mann hält Frau und Säugling als Geiseln - dann greift SEK zu

SEK überwältigt Mann in Ausländerbehörde - Baby in Obhut

Ein Mann hält stundenlang einen Säugling in einem Amt in Wismar fest, um einen Vaterschaftstest zu erzwingen - bis das SEK kommt.
SEK überwältigt Mann in Ausländerbehörde - Baby in Obhut

Bombenentschärfung am Donnerstag - Das müssen Sie wissen

Bei Bauarbeiten in Frankfurt ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Sie soll am Abend entschärft werden. Die Evakuierung verzögert sich.
Bombenentschärfung am Donnerstag - Das müssen Sie wissen

Forschungsgemeinschaft sperrt Hirnforscher Birbaumer

Der bekannte Tübinger Hirnforscher Niels Birbaumer hat Daten gefälscht, um in einer Studie bahnbrechende Ergebnisse zu erzielen. Das meint zumindest die Deutsche …
Forschungsgemeinschaft sperrt Hirnforscher Birbaumer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.