Wieso?

Klasse auf dem Weg zu einer Beerdigung - junger Jude macht schlimme Erfahrung

+
Widerliche Szenen spielten sich in einer Straßenbahn in Frankfurt ab.

Eine Klasse ist gemeinsam auf dem Weg zu einer Beerdigung - doch dann steigt plötzlich jemand ein, der keine guten Absichten hat.

Frankfurt - In einer Straßenbahn in Frankfurt kam es zu einem Vorfall, der für Fassungslosigkeit sorgt. Eine Gruppe Jugendlicher war gerade in der Straßenbahn, als sie sich rassistische Beleidigungen an den Kopf werfen lassen mussten. Darüber berichtet extratipp.com*.

Frankfurt: Fahrt zu Beerdigung wird für jungen Juden und Schulkameraden mehr als unangenehm

Vergangenen Freitag (7. Februar) gegen 11 Uhr befanden sich insgesamt neun Jugendliche einer Schulklasse auf dem Weg zu einer Beerdigung in Frankfurt. Unter den Schülern sei ein Schüler mit jüdischem Glauben gewesen, so die Polizei am Freitag in einer Pressemitteilung. In der Straßenbahn-Linie 12 in Richtung Schwanheim begann für die Jugendlichen dann der Horror: Ein junger Mann fing mit heftigen Beleidigungen an, warf demjungen Juden antisemitische Anfeindungen an den Kopf.

Polizei Frankfurt sucht nach rassistischem und brutalem Täter aus Straßenbahn

Nach der verbalen Auseinandersetzung wurde der offenbar rassistische Täter auch noch handgreiflich und versuchte, einem der Schüler mit seinem Fuß ins Gesicht zu treten. Die schnelle Reaktion seines Opfers verhinderte schlimmeres. An der Frankfurter Straßenbahnhaltestelle "Harthweh" verließ der Täter die Tram und entfernte sich.

Im Laufe des Tages wurde bei der Polizei Anzeige erstattet. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 18-20 Jahre alt
  • nordafrikanisches Erscheinungsbild
  • lange, lockige und braune Haare
  • dünne Statur, kantiges Gesicht, braune Augen
  • Outfit zur Tatzeit: dunkelrote NY-Yankees Kappe, eine dunkle Jogginghose und schwarze Schuhe
  • schlechtes Deutsch, Sätze wurden ohne Verwendung von Artikeln gesprochen

Der Staatsschutz wurde bereits eingeschaltet, die Polizei in Frankfurt sucht dringend Zeugen. Hinweise können unter der Rufnummer 069 / 755 - 53111 abgegeben werden.

Weitere Meldungen aus Frankfurt:

Mann schießt auf Ex-Freundin in Frankfurt - Bluttat auf offener Straße, wie extratipp.com* berichtet.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Hilfe!" Schreie im Aufzug - darin passiert der reinste Albtraum

Ein Bewohner (87) steigt in den Fahrstuhl. Ein anderer Mann steigt zum Rentner hinzu. Dann spielen sich grausame Szenen im Aufzug ab - ein Albtraum in Hamburg!
"Hilfe!" Schreie im Aufzug - darin passiert der reinste Albtraum

Vermisst: Szene-Wirt verzweifelt gesucht - Wo ist Christopher "Fausti" F.?

In Hannover wird Christopher F., genannt "Fausti" verzweifelt gesucht, nachdem seine Familie den Szene-Wirt der "Bar Cumberland" als vermisst gemeldet hat.
Vermisst: Szene-Wirt verzweifelt gesucht - Wo ist Christopher "Fausti" F.?

Bande zwingt Transsexuelle zur Zwangsprostitution - Verdienten sie so Millionen?

Eine Bande soll Transsexuelle zur Zwangsprostitution gezwungen haben. Verdienten sie so Millionen?
Bande zwingt Transsexuelle zur Zwangsprostitution - Verdienten sie so Millionen?

Polizei gibt sensible Daten des „Fusion“-Festivals an rechten Gewalttäter

Das „Fusion“-Festival kam 23 Jahre praktisch ohne Polizeipräsenz aus. Jetzt will die Polizei  mit einem Großaufgebot das Gelände überwachen. Nun kommt ans Licht: Die …
Polizei gibt sensible Daten des „Fusion“-Festivals an rechten Gewalttäter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.