Kontrolle eskaliert total

Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - es eskaliert

+
Unglaublich, was die Polizisten während der Kontrolle eines BMW 3ers erleben mussten.

In Frankfurt kontrollierten Beamten der Autobahnpolizei einen BMW 3-Fahrer. Doch das bereuen sie sofort.

Frankfurt - Am vergangenen Sonntagmorgen (23.09) erlebten zwei Autobahnpolizisten auf der Frankfurter Bundesautobahn (31-Jähriger in BMW X6 überschätzt sich - mit fatalen Folgen) am Autobahnkreuz in Offenbach ein böses Wunder, wie extratipp.com* berichtet. Die Beamten wollten bei einem BMW-3-Fahrer (19) eine normale Fahrzeugkontrolle durchführen - doch von einem Moment auf den anderen eskalierte die ganze Situation total.

Kurz nach 6 Uhr am Sonntag wurden die Polizisten der Autobahnstation auf den Wagen aufmerksam. Der 3er BMW befand sich auf der Bundesautobahn-Frankfurt (Diese fünf Apfelwein-Lokale in Frankfurt sollten Sie kennen, berichtet extratipp.com*). genauer gesagt auf der Abfahrtsspur zur BAB3 in Richtung Köln. Als die zwei Beamten die Kontrolle starteten, stand der 19-jährige Fahrer des Autos neben seinem Fahrzeug. Schnell wurde klar: Der mutmaßliche Fahrzeugführer war betrunken - genauso wie die drei anderen Menschen, die den jungen Mann im Auto begleiteten. 

An dem Offenbacher Kreuz wurden zwei Beamten der Autobahnpolizei Frankfurt heftig attackiert.

Frankfurter Polizisten wollen BMW-3-Fahrer kontrollieren - kurz darauf bereuen es sofort

Wie die Polizei in Frankfurt am Montag mitteilte, zeigte sich der 19-Jährige aus Keltersbach (knapp 20 km von Frankfurt entfernt) nur wenig kooperativ. Doch plötzlich wurde aus einem unkooperativen Verhalten ein äußerst aggressives: Der BMW-3-Fahrer (Horror: Männer verbrennen in BMW M3 - Polizei steht vor Rätsel) ballte die Fäuste und schlug auf die zwei Beamten ein. Einen der Autobahnpolizisten traf der alkoholisierte 19-Jährige mehrmals im Gesicht. 

Video: Gewalt gegen Rettungskräfte

Trotz der plötzlichen Attacke konnten die zwei Autobahnpolizisten den 19-jährigen BMW-3-Fahrer kurz darauf überwältigen und festnehmen. Durch den brutalen Angriff auf der Frankfurter (Frankfurt: Eine Frau fährt in ihrem Rollstuhl auf dem Gehweg - plötzlich passiert das Unglück) Bundesautobahn wurden beide Polizisten leicht verletzt. Die Ermittlungen dauerten am Montag noch an. Besonders  viele Diskussionen gab es wegen dieser Meldung: VW Golf GTI gestoppt: Polizisten können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen!

Natascha Berger

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Fridays for Future": Schülerin im "Heute Journal" schockt mit FSK18-Spruch

Unzählige Jugendliche gehen zum Wohl des Planeten auf die Straße. Diese junge Frau mit einer besonders kessen Botschaft.
"Fridays for Future": Schülerin im "Heute Journal" schockt mit FSK18-Spruch

Wetter-Wahnsinn in Hessen mit 20 Grad! Hier gibt's am Wochenende schon Sommer-Feeling

Gute Nachrichten für Hessen: Pünktlich zum Wochenende wird das Wetter frühlingshaft! Ob die Winterjacke endlich zu Hause bleiben kann, erfährst Du hier:
Wetter-Wahnsinn in Hessen mit 20 Grad! Hier gibt's am Wochenende schon Sommer-Feeling

Polizei schnappt Kinderfänger - grauenvoller Verdacht!

Der Tatverdacht ist so schwerwiegend, dass die Kripo einen 32-Jährigen direkt von der Arbeit abholte.
Polizei schnappt Kinderfänger - grauenvoller Verdacht!

Horror im Boeing-Flieger: Ägypten-Urlauber erleben Schock über den Wolken 

Plötzlich ein Knall und dann soll ein Pilot mit einer Boeing 737-800 Maschine massive Probleme gehabt haben. 200 Urlauber aus Österreich erlebten den blanken Horror.
Horror im Boeing-Flieger: Ägypten-Urlauber erleben Schock über den Wolken 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.