Rettung durch Notoperation

Frau in Hamburg angeschossen

Frau in Hamburg angeschossen
1 von 5
Frau in Hamburg angeschossen
Frau in Hamburg angeschossen
2 von 5
Frau in Hamburg angeschossen
Frau in Hamburg angeschossen
3 von 5
Frau in Hamburg angeschossen
Frau in Hamburg angeschossen
4 von 5
Frau in Hamburg angeschossen
Frau in Hamburg angeschossen
5 von 5
Frau in Hamburg angeschossen

Hamburg - Bei einer Auseinandersetzung in Hamburg ist am Sonntagmorgen eine Frau angeschossen und schwer verletzt worden.

UPDATE vom 14.05.2017, 15.02 Uhr:

Bei einem mutmaßlichen Beziehungsdrama in Hamburg ist am Sonntagmorgen eine 21 Jahre alte Frau angeschossen und schwer verletzt worden. Sie wurde nach Polizeiangaben mit Schrot im linken Brustkorb getroffen und in einem Krankenhaus notoperiert. „Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus“, sagte ein Polizeisprecher. Landeskriminalamt, Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln demnach im Fall eines „versuchten Tötungsdelikts“.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll ein 20-Jähriger auf die Frau „an ihrer Wohnanschrift“ geschossen haben, bevor er die Flucht ergriff. Ob es sich um den Freund oder Ex-Freund des Opfers handelt, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Bevor die 21-Jährige operiert wurde, habe sie Angaben zum Tathergang machen können.

Die Ermittler untersuchten die Wohnung und mögliche Anlaufpunkte des Tatverdächtigen. Beamten hatten das Gebäude, in dem der Mann zunächst vermutet worden war, stundenlang umstellt. Das Mobile Einsatzkommando rückte aus, ein Hubschrauber überflog den Tatort. Die Fahndungsmaßnahmen dauerten am Nachmittag an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien

Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien

Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben

Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben

Ausstellung über Klima und Evolution in Halle

Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle

Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.