Pfui Teufel!

Fremder spricht 11-Jährige an - dann wird es abartig

Im hessischen Idstein hat ein Unbekannter eine Elfjährige begrabscht.
+
Im hessischen Idstein hat ein Unbekannter eine Elfjährige begrabscht.

Ein Fremder eine Elfjährige angesprochen - dann wurde es richtig abstoßend!

Idstein - Normalerweise ist in der 25.000-Einwohner-Stadt Idstein Taunus-Idylle angesagt. Doch diese Nachricht ist mal richtig abstoßend: Ein Fremder spricht ein kleines Mädchen an - und betatscht die Elfjährige dann. Über den unglaublichen Vorfall aus Hessen berichtet das Portal extratipp.com*.

Idstein: Fremder spricht kleines Mädchen an - dann wird es abstoßend!

Mittwochnachmittag gegen 17.40 Uhr. Ein kleines Mädchen war in Idstein in der Nähe des König-Adolf-Platzes unterwegs. Plötzlich sprach ein älterer Mann die Elfjährige an, hielt sie fest und berührte sie unsittlich. Der Senior betatschte das Kind laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Westhessen im Bereich des Oberkörpers. Das Kind konnte sich schließlich losreißen und den Klauen des Perverslings entkommen.

Polizei Idstein bittet bei Suche nach Perversling um Hinweise 

Das Kind rannte offenbar zu seinen Eltern, welche schnurstracks mit der Kleinen zur Polizei Idstein gingen. Dort machte die Elfjährige eine Aussage und beschrieb den Fremden. Dieser soll etwa 60 Jahre alt sein und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug der Unbekannte eine schwarze Sonnenbrille und ein dunkles Oberteil. Dazu eine Jeans. Das Erscheinungsbild beschreibt die Polizei Idstein als „europäisch“. Die Haare des Grabschers sind grauschwarz und kurz. Im Gesicht trug er einen Oberlippenbart und im Wangenbereich einen Dreitagebart. Die Ordnungshüter bitte um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer (0611) 3450.

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Druck auf libanesische Regierung wächst

Korruption und Misswirtschaft durch die Machtelite plagen den Libanon seit Jahren. Nach der gewaltigen Explosion in Beirut drängt Frankreichs Staatschef Macron zu …
Druck auf libanesische Regierung wächst

„Geschlossene Einrichtung“: Stadt in Baden-Württemberg soll gedroht haben, Kinder bei Corona-Verdacht zu isolieren

Das Gesundheitsamt Karlsruhe soll Familien dazu aufgefordert haben, ihre Kinder bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus in Quarantäne zu isolieren.
„Geschlossene Einrichtung“: Stadt in Baden-Württemberg soll gedroht haben, Kinder bei Corona-Verdacht zu isolieren

Explosion in Beirut: Krankenschwester wird ohnmächtig - und rettet dann drei Babys

Bei der verheerenden Explosion in Beirut wurde ein Krankenhaus schwer getroffen. Eine Krankenschwester wurde ohnmächtig - und rettete dann drei Babys aus den Trümmern.
Explosion in Beirut: Krankenschwester wird ohnmächtig - und rettet dann drei Babys

Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden zunehmen

Seit 1766 hat es keine solchen Sommer-Dürren in Folge in Mitteleuropa gegeben. Das Phänomen dürfte aber künftig deutlich häufiger auftreten, wenn nicht gegengesteuert …
Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden zunehmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.