Tatort Bäckerei

Polizei erschießt Flüchtling: Video aus der Tatnacht nun aufgetaucht

+
Die Polizei hat in Fulda einen 19 Jahre alten Flüchtling erschossen, jetzt ist ein Video aus der Tatnacht aufgetaucht.

Die Polizei Fulda hat einen erst 19 Jahre alten Flüchtling erschossen. Ein Video aus der Tatnacht könnte dazu führen, dass der Fall neu aufgerollt wird.

Fulda - Die Polizei hatte im April vergangenen Jahres einen erst 19 Jahre alten Flüchtling erschossen - jetzt ist ein Video aus der Tatnacht aufgetaucht. Über den Vorfall in Fulda berichtet extratipp.com*.

Polizei erschießt Flüchtling in Fulda: Video aus Tatnacht aufgetaucht

Freitag, der 13. im vergangenen April. Ein Flüchtling dreht in den frühen Morgenstunden vor einer Bäckerei in Fulda durch, greift Angestellte an, verletzt sie. Die Polizei eilt herbei. Am Ende des Einsatzes steht ein toter 19-Jähriger aus Afghanistan. Erschossen, getroffen von mehreren Polizeikugeln. Jetzt wurde der Staatsanwaltschaft Fulda ein Handyvideo zugespielt, das den Vorfall dokumentiert. hessenschau.de berichtet darüber.

Polizei erschießt Flüchtling in Fulda: Clip dauert nur 59 Sekunden

Das Video ist dem Bericht nach 59 Sekunden lang und zeigt offenbar das Geschehen kurz vor den tödlichen Schüssen auf den Flüchtling Matiullah J. Die Aufnahmen seien verwackelt und sehr dunkel, zu erkennen sei ein Mann in heller Hose, der mit mehreren dunkel gekleideten Männern ringe. Dem Afghanen gelinge es, einem Polizisten einen Schlagstock zu entreißen. Aufgenommen wurde das Video offenbar von mehreren Jugendlichen, die Slang-sprechend im Hintergrund zu hören seien. Dann bricht der Clip ab.

Polizei erschießt Flüchtling in Fulda: Staatsanwaltschaft entscheidet auf Notwehr

Die Polizei hatte nach der Tat Spuren in Fulda gesichert. Hier sind Blutspuren mit Plastikfolie vor dem Regen geschützt.

Die Staatsanwaltschaft Fulda rekonstruiert die Ereignisse, die nicht mehr auf dem Video zu sehen sind, wie folgt: Ein Polizist verfolgt den Flüchtling, dieser dreht sich abrupt um und will auf den Beamten losgehen. Der Polizist zieht seine Waffe, feuert in Fulda acht Schüsse ab. Zwei davon treffen Matiullah J. tödlich. Die Reaktion des Schützen wird als Notwehr gewertet, die Staatsanwaltschaft stellt die Ermittlungen gegen den Mann im Februar 2019 ein.

Polizei erschießt Flüchtling in Fulda: Augenzeugen gesucht

Ob das Video dafür sorgt, dass der Fall neu aufgerollt wird, ist unklar. Experten des Landeskriminalamtes sollen den Clip nun auswerten. Die Polizei sucht vor allem nach den Augenzeugen, die den 59-Sekünder aufgenommen haben. Dabei soll es sich den Stimmen nach um mindestens drei Männer handeln. Das Video aus der Tatnacht liegt hessenschau.de vor, allerdings verzichtet das Portal darauf, die Bilder zu zeigen.

Diese Meldungen interessieren die extratipp.com*-Leser außerdem:

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

ICE der Deutschen Bahn zu schnell - da schnappt Irrer Feuerlöscher und dreht durch

Weil ihm der Zug zu schnell fuhr, ist ein 30-Jähriger richtig ausgerastet. Der Promillewert zu Tatzeitpunkt war stattlich.
ICE der Deutschen Bahn zu schnell - da schnappt Irrer Feuerlöscher und dreht durch

Fall Rebecca: Mordkommission entscheidet über weitere Suche

Berlin (dpa) - Im Fall der vermissten 15-jährigen Rebecca aus Berlin will die Mordkommission am Dienstag entscheiden, wann und wie die Suche weiter geht.
Fall Rebecca: Mordkommission entscheidet über weitere Suche

Wetter in Deutschland: Hoch Hannelore bringt uns bis zu 22 Grad -doch heute ist es noch einmal frostig

Wetter in Deutschland: Schnee, Graupelschauer und Gewitter sorgten in den vergangenen Tagen für Abkühlung in Deutschland, doch jetzt bringt Hoch Hannelore den Frühling - …
Wetter in Deutschland: Hoch Hannelore bringt uns bis zu 22 Grad -doch heute ist es noch einmal frostig

Perverser schleicht sich mit Hammer an Pferd heran - Not-OP!

Diese Tat ist an Brutalität kaum zu überbieten: Ein Unbekannter vergeht sich an einem Pferd mit diesem Gegenstand - Not-OP! 
Perverser schleicht sich mit Hammer an Pferd heran - Not-OP!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.