Krass!

Polizei stoppt Lkw-Fahrer: Ein Blick auf Ladung sorgt für großes Entsetzen

+
Diese Lkw-Fahrt hätte auch ein böses Ende nehmen können.

Hessen (Fulda): Die Polizei stoppt einen Lkw - Nur ein Blick auf die Ladung reicht aus, um die erfahrenen Beamten zu entsetzen.

Fulda - Bei der Ladung eines Lkws mussten die Beamten am Dienstag gleich zweimal hinsehen: Die mangelhafte Sicherung war nämlich nicht alles, was da so gar nicht passte. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Lkw aus Fulda mit erheblichen Mängeln unterwegs

Eine Streife der Polizeistation Alsfeld stoppte am vergangenen Dienstagvormittag einen Lkw mit Anhänger von einer Umweltentsorgungsfirma aus dem Kreis Fulda. Bereits der erste Blick auf die Ladung sorgte bei den erfahrenen Beamten für Entsetzen: Die Ladung war nur mangelhaft gesichert, das Gespann zudem total überladen. Auf dem Anhänger hatte der Lkw laut einer Pressemitteilung der Polizei Abfall geladen, darunter drei Schrottfahrzeuge und 20 Elektrogeräte. Der Pressemitteilung wurde ein Foto angefügt, dass das Ausmaß der mangelhaften Sicherung deutlich macht.

Fulda: Polizei stoppt Lkw - Blick auf Ladung entsetzt sogar erfahrene Beamte.

Fulda: Lkw-Fahrer mit schlecht gesicherter Ladung unterwegs - das kommt auf ihn zu

Bei einer genaueren Kontrolle kam heraus, dass das Gespann mehr als neun Prozent überladen war. Der Lkw-Fahrer aus Fulda - der auch der Firmeninhaber gewesen sein soll - konnte außerdemkeine gültige Berechtigung zum Transport des Abfalls vorlegen. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen in Verbindung mit Verstößen gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz und der Beförderungserlaubnis-Verordnung. 

Lesen Sie auch Polizei durchsucht Wohnung und spricht von "grausigem Fund"

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, konnte der Lkw-Fahrer seinen Schrott zumindest gleich zur Verwertung an Ort und Stelle abladen - der Kontrollort und die Lieferadresse waren identisch. Gerade staunen die Leser über diese Meldung: Dillenburg/Hessen: Frau will Anzeige erstatten - das nimmt unerwartetes Ende, wie extratipp.com* berichtet. 

Auch spannend: Flughafen Frankfurt: Putzfrau macht erschreckenden Fund in ICE-Toilette - 700 Gäste müssen sofort reagieren, wie extratipp.com* berichtet.

Blaulicht im Wetteraukreis: 17-Jähriger bei Penny einkaufen und endet in absolutem Alptraum, wie

Passend: Polizei-Kontrolle auf A3 bei Rodgau: Blick unter Lkw sorgt für Entsetzen

Natascha Berger

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer halten Ruhepause ein - dann erleben sie böse Überraschung

Zwei Lkw-Fahrer halten ihre Ruhepause an einer Autobahn-Raststätte ein. Als die Männer die Arbeit wieder antreten wollen, trauen sie ihren Augen nicht.
Lkw-Fahrer halten Ruhepause ein - dann erleben sie böse Überraschung

Sie könnte eine Gefahr für ihr Kind sein: Lisa aus Dortmund mit Säugling verschwunden

Die Polizei Dortmund sucht nun nach der 18 Jahre alten Lisa Hildebrandt. Auch ihr Baby Maximilian verschwand. Für den Säugling geht offenbar eine Gefahr von der Mutter …
Sie könnte eine Gefahr für ihr Kind sein: Lisa aus Dortmund mit Säugling verschwunden

Schüler finden Babyleiche

In Glinde haben Schüler in einem Wald nahe ihres Schulzentrums eine Babyleiche gefunden. Die Leiche des Säuglings soll obduziert werden. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Schüler finden Babyleiche

Rebecca vermisst: Schwager wieder frei - Familie hat vor allem eine Hoffnung

Noch immer fehlt von Rebecca Reusch aus Berlin jede Spur. Während die Schwester über die Chat-Bekanntschaft spricht, deutet sich nun eine Wende in dem Vermisstenfall an. 
Rebecca vermisst: Schwager wieder frei - Familie hat vor allem eine Hoffnung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.