Unfälle

Fußgänger stirbt durch umstürzendes Wahlplakat

Unfall in Beelitz
+
Feuerwehr am Unfallort: Ein Fußgänger ist in Beelitz von einem umstürzenden Wahlplakat schwer verletzt worden und wenig später gestorben.

Das Sturmtief „Nadia“ fegt auch über Brandenburg hinweg. In Beelitz stürzt ein großes Wahlplakat um. Mit tödlichen Folgen für einen Fußgänger.

Beelitz - Ein Fußgänger ist in Beelitz von einem umstürzenden Wahlplakat schwer verletzt worden und wenig später gestorben.

Das Plakat kippte am Samstagabend kurz nach 22.00 Uhr aus unbekannten Gründen auf den Mann, erklärte ein Sprecher des Polizeilichen Lagedienstes am Sonntagmorgen. Die „B.Z.“ (Online) berichtete zuerst.

Medienberichte über weitere Verletzte im Zusammenhang mit dem Plakat konnte der Lagedienst zunächst nicht bestätigen. „Die Ermittlungen zur Ursache laufen noch“, sagte ein Sprecher. In der Nacht von Samstagabend auf Sonntagmorgen zog das Sturmtief „Nadia“ über Brandenburg und Berlin. Das Plakat war anlässlich der kommenden Landratswahlen in Potsdam-Mittelmark aufgestellt worden. dpa

Mehr zum Thema

Meist Gelesen

Weiter Kampf gegen Feuer im Grunewald - Autobahn vor Öffnung
Welt

Weiter Kampf gegen Feuer im Grunewald - Autobahn vor Öffnung

Die Feuerwehr kämpft sich nach der Explosion auf dem Sprengplatz im Grunewald vorsichtig in der Sperrzone vor. Sie will heute entscheiden, ob die nahe gelegene Avus …
Weiter Kampf gegen Feuer im Grunewald - Autobahn vor Öffnung
Schwarze Frauen, die ihrer Zeit irgendwie voraus waren
Welt

Schwarze Frauen, die ihrer Zeit irgendwie voraus waren

In Geschichtsbüchern sind sie meist unsichtbar: Schwarze Frauen. Eine Kollektion von Getty Images zeigt jetzt Bilder von ihnen – BuzzFeed News durfte sie verwenden.
Schwarze Frauen, die ihrer Zeit irgendwie voraus waren
„11-mal effektiver“ – Forscher entwickeln Impfpflaster gegen Corona
Welt

„11-mal effektiver“ – Forscher entwickeln Impfpflaster gegen Corona

Ein Impfpflaster gegen Corona soll besser vor einem schweren Covid-19-Verlauf schützen. Davon sind Forscher in Australien überzeugt. Auch vor Omikron-Varianten.
„11-mal effektiver“ – Forscher entwickeln Impfpflaster gegen Corona
Gigantische Biss-Spuren nähren Gerüchte um Urzeit-Riesenhai - zwei Sichtungen in kurzer Zeit
Welt

Gigantische Biss-Spuren nähren Gerüchte um Urzeit-Riesenhai - zwei Sichtungen in kurzer Zeit

In Australien und Mexico wurden zwei Entdeckungen gemacht, die eine Existenz des bisher ausgestorbenen Urzeit-Riesenhai Megalodon beweisen könnten.
Gigantische Biss-Spuren nähren Gerüchte um Urzeit-Riesenhai - zwei Sichtungen in kurzer Zeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.