Kann Erreger übertragen

Gefährliche Hyalomma-Zecke nun auch in Schleswig-Holstein

Die Aufnahme zeigt eine Hyalomma-Zecke. Foto: Andrea Schnartendorff/Robert Koch-Institut
+
Die Aufnahme zeigt eine Hyalomma-Zecke. Foto: Andrea Schnartendorff/Robert Koch-Institut

Kiel (dpa) - Eine gefährliche Zeckenart aus dem Süden ist zum ersten Mal auch in Schleswig-Holstein nachgewiesen worden. Eine Pferdebesitzerin aus Bokelholm sagte dem «Schleswig-Holstein Magazin» (Dienstag) des NDR Fernsehens, sie habe Anfang Dezember am Schweif des Tieres eine vollgesogene Zecke mit gestreiften Beinen entdeckt.

Die Pferdebesitzerin schickte die Zecke ans Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin. Dort stellte sich heraus, dass es sich um eine Zecke der Art Hyalomma marginatum handelte, bestätigte der Zeckenforscher Peter Hagedorn vom RKI am Dienstag. Hyalomma-Zecken können Träger des für Menschen unter Umständen sogar tödlichen Krim-Kongo-Virus und anderer gefährlicher Erreger sein.

Hyalomma-Zecken sind eigentlich in Südeuropa, Asien und Afrika verbreitet. Seit einigen Jahren wurden einzelne Tiere auch in mehreren Bundesländern nachgewiesen.

Video: Horror-Zecke breitet sich aus

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wer klaut denn sowas? Diebe lassen „Sensenmann“ mitgehen
Welt

Wer klaut denn sowas? Diebe lassen „Sensenmann“ mitgehen

Am Dienstag zeigt ein Mann aus einen kuriosen Diebstahl an: Von seinem neben einem Friedhof gelegenen Grundstück ist eine „Sensenmann“-Figur verschwunden.
Wer klaut denn sowas? Diebe lassen „Sensenmann“ mitgehen
Spezielle Isolierstation für Coronavirus-Infizierte eingerichtet
Welt

Spezielle Isolierstation für Coronavirus-Infizierte eingerichtet

Die SLK-Lungenklinik in Löwenstein hat für Coronavirus-Patienten eine Isolierstation eingerichtet.
Spezielle Isolierstation für Coronavirus-Infizierte eingerichtet
Tanzender Kakadu begeistert
Welt

Tanzender Kakadu begeistert

Für viele ist «Snowball» der tanzende Vogel auf Youtube. Sein außergewöhnliches Verhalten hat aber nicht nur das Interesse von Internetnutzern geweckt.
Tanzender Kakadu begeistert
Frau macht in Stadt-Brunnen seltene Entdeckung - und schlägt sofort Alarm
Welt

Frau macht in Stadt-Brunnen seltene Entdeckung - und schlägt sofort Alarm

"Hai-Alarm" im Sauerland: In einem öffentlichen Brunnen hat eine Frau einen etwa 40 Zentimeter langen Hundshai entdeckt. Für das arme Tier kam allerdings jede Hilfe zu …
Frau macht in Stadt-Brunnen seltene Entdeckung - und schlägt sofort Alarm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.