Impfempfehlung

Gefahr durch Zecken: Gesamte Schweiz wird FSME-Risikogebiet

Die Schweizer Behörden verzeichnen einen deutlichen Anstieg der FSME-Fälle. Foto: Hauke-Christian Dittrich
+
Die Schweizer Behörden verzeichnen einen deutlichen Anstieg der FSME-Fälle. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit  will laut Medienberichten das gesamte Land zum FSME-Risikogebiet erklären. Eine von Zecken übertragene Erkrankung ist in der Schweiz zuletzt immer öfter aufgetreten.

Köniz - "Wir wollen, dass die Zahl der Ansteckungen wieder sinkt", sagte der Leiter der Sektion Impfempfehlungen beim BAG, Mark Witschi, dem "Tages-Anzeiger".

Laut dem Bericht zählte das Schweizer Bundesamt in diesem Jahr 380 FSME-Fälle - ein Anstieg um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Vergleich zum Jahr 2016 haben sich die Fallzahlen sogar fast verdoppelt. Das BAG hofft nun, den Trend mit der eindeutigen Impfempfehlung umkehren zu können und die Impfrate zu verbessern. Derzeit sind nur rund 30 Prozent der Schweizer Bevölkerung gegen FSME geimpft.

Dieser Virus ist nicht zu unterschätzen

Die Virusinfektion kann zu einer gefährlichen Hirnhautentzündung führen. In der Regel wird FSME durch Zeckenbisse auf den Menschen übertragen. Bei 100 Menschen, die von einer infizierten Zecke gebissen werden, bricht die Krankheit Experten zufolge bei etwa 30 aus.

In Deutschland wurden vom zuständigen Robert Koch-Institut im Jahr 2017insgesamt 485 FSME-Erkrankungen erfasst - 40 Prozent mehr als im Jahr davor. Die Risikogebiete liegen vor allem in Süddeutschland. Für das laufende Jahr wurden noch keine abschließenden Daten bekanntgegeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste Maddie: Machte Christian B. am Tag vor ihrem Verschwinden eine schreckliche Ankündigung?

Hat Christian B. die kleinen Maddie entführt? Ermittler richten bei „Aktenzeichen XY“ dringende Bitte an Zuschauer. Der Anwalt des Verdächtigen kritisiert deren Vorgehen …
Vermisste Maddie: Machte Christian B. am Tag vor ihrem Verschwinden eine schreckliche Ankündigung?

Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler

Die Bundeswehr bildet Sprengstoff- und Minenspürhunde aus. Die Vierbeiner können aber auch Krebs erschnüffeln. Eine Corona-Infektion auch?
Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler

Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Seit Virologen durch die Corona-Krise in der Öffentlichkeit stehen, werden sie auch von allen Seiten kritisiert. Ein Kardiologe teilt gegen Christian Drosten und Co. aus.
Corona: Kardiologe mit deutlichen Vorwürfen gegen deutsche Virologen - „Kapitaler Fehler“

Corona: Virus-Ausbruch in deutscher Kindertagesstätte - Reproduktionszahl knapp unter kritischem Wert

Die Coronavirus-Fallzahlen erreichen in Deutschland bald die 200.000 Marke. Unterdessen will ein Bundesland einen großen Schritt in puncto Lockerungen gehen. Weitere …
Corona: Virus-Ausbruch in deutscher Kindertagesstätte - Reproduktionszahl knapp unter kritischem Wert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.