Trotz stetiger Behandlung zugelassen

Co-Pilot flugtauglich? Vorwürfe gegen Lufthansa-Ärzte

+
Der Co-Pilot Andreas L. war wegen psychischer Probleme in Behandlung.

Marseille - Nach dem Germanwings-Absturz in den französischen Alpen mit 150 Toten werden neue Vorwürfe gegen die Lufthansa-Mediziner laut.

Das flugmedizinische Zentrum der Lufthansa in Frankfurt am Main habe den Co-Piloten Andreas L. während seiner Ausbildung 2009 für flugtauglich erklärt, obwohl bekannt gewesen sei, dass er weiterhin psychologisch behandelt werden müsse, berichtete die "Bild am Sonntag". Dies gehe aus einer Akteneinsicht des Luftfahrtbundesamtes hervor. Ein Lufthansa-Sprecher wollte sich mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht zu dem Bericht äußern.

Laut bisherigen Ermittlungsergebnissen hatte der Co-Pilot Andreas L. am 24. März einen Germanwings-Airbus Flug 4U9525 auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf bewusst gegen einen Alpenberg gesteuert, um sich das Leben zu nehmen. Dabei starben alle 150 Menschen an Bord. Schnell wurde danach bekannt, dass der 27-Jährige in der Vergangenheit wegen schwerer psychischer Probleme mit Suizidgefahr in Behandlung war.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Urlaubsort: Video zeigt spektakuläres Wetter-Phänomen an Italiens Küste - „Das sieht gruselig aus“

Im italienischen Badeort Lignano hat sich am Dienstagmorgen ein gruseliges Wetterschauspiel ereignet. Ein Mann filmte das Unwetter-Spektakel mit seiner Kamera.
Unwetter in Urlaubsort: Video zeigt spektakuläres Wetter-Phänomen an Italiens Küste - „Das sieht gruselig aus“

Fiasko bei Corona-Tests: „Schocknachricht für Deutschland“ - Gnadenlose Abrechnung mit Söder

In Bayern hat es eine beispiellose Panne bei der Auswertung der Corona-Tests von Reiserückkehrern gegeben. Ministerpräsident Markus Söder steht nun in der Kritik.
Fiasko bei Corona-Tests: „Schocknachricht für Deutschland“ - Gnadenlose Abrechnung mit Söder

Coronavirus: „Schweden-Drosten“ erbost - „Zu glauben, dass Masken unser Problem lösen können, ist ... “

Schweden ging in der Corona-Pandemie einen Sonderweg. Nach Kritik will Staatsepidemiologe Anders Tegnell an seiner Strategie festhalten. Von einer Maskenpflicht hält er …
Coronavirus: „Schweden-Drosten“ erbost - „Zu glauben, dass Masken unser Problem lösen können, ist ... “

Corona in Kroatien: Nachbarland erhöht Warnstufe und verschärft Grenzkontrollen - Folgen für deutsche Urlauber

Die Corona-Neuinfektionen in Kroatien steigen. Nachbar Slowenien reagiert in der Covid-19-Pandemie, es gibt Folgen für deutsche Urlauber.
Corona in Kroatien: Nachbarland erhöht Warnstufe und verschärft Grenzkontrollen - Folgen für deutsche Urlauber

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.