Lacher des Tages

Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei

Ein Betrunkener geht in Gießen in einer Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei.
+
Ein Betrunkener geht in Gießen in einer Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei.

Ein Betrunkener hat für den Lacher des Tages gesorgt: Der Mann wollte lediglich sein großes Geschäft verrichten - aber lesen Sie am besten selbst...

Gießen - Ein Betrunkener hat für den Lacher des Tages gesorgt: Der Mann ging in einer Gießener Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hörten nur noch den Schrei. Über den kuriosen Vorfall berichtet extratipp.com*.

Gießen: Betrunkener geht in Kneipe aufs Klo - seine Kumpel hören nur noch den Schrei

Was war passiert? Wie die Polizei (Zivilstreife steht an roter Ampel - was ein VW-Golf-GTI-Fahrer macht, ist unfassbar) Gießen in einer Pressemitteilung berichtet, hatte ein Mann kräftig in einer Kneipe in der Bismarckstraße in Gießen getankt. Gegen 23.50 Uhr musste der Betrunkene aufs Klo. Doch statt sich auf die Toilette zu setzen, verrichtete der Gießener sein Geschäft im Waschbecken. Das hielt dem Gewicht des Mannes nicht stand und riss aus der Wand.

Lesen Sie auch Ehepaar schlendert durch die Stadt - plötzlich kommt ihm ein Irrer entgegen

Gießen: Waschbecken-Vandale zeigt sich nach Eintreffen der Polizei einsichtig

Gäste hörten den Krach und die Schreie und sahen nach. Als sie die Toilette betraten, erblickten sie Bescherung. Der Waschbecken-Vandale wollte türmen, doch ein Gast hielt ihn fest, bis die Polizei Gießen (Ein Trucker fährt in Gießen mit seinem Lkw auf eine Kurve zu - plötzlich passiert das Unglück) eintraf. 

Die berichtete auf extratipp.com*-Nachfrage, dass sich der Mann einsichtig gezeigt habe. Von einem Atem-Alkoholtest wurde abgesehen, da kein Anlass bestand. Der Schaden am Waschbecken beträgt mehrere hundert Euro. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gab es obendrauf. Daher bittet die Polizei auch um mögliche weitere Hinweise unter Telefon (0641) 700 63 555. Die Leser diskutieren aktuell auch über folgende Meldung: Feuerwehr öffnet Lkw-Tür! Sofort gefriert Blut in Adern der Helfer. 

Lesen Sie auch Gießen: Polizei stoppt Sprinter - und findet 3500 Gründe für Ermittlungen

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Zahlen in Deutschland plötzlich auf Mai-Niveau gestiegen: Zwei Bundesländer besonders schwer betroffen

Deutschland steckt in der Corona-Krise. Die Covid-19-Neuinfektionen erreichen einen neuen Höchststand - Markus Söder muss nach einer Test-Panne Kritik einstecken. Der …
Corona-Zahlen in Deutschland plötzlich auf Mai-Niveau gestiegen: Zwei Bundesländer besonders schwer betroffen

Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen und Todesopfer haben wir hier …
Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit

Wetter: Heftige DWD-Warnung für Teile Deutschlands - bei dunkelroter Alarmstufe 4 droht sogar Lebensgefahr

Extremes Wetter in Deutschland: Die Hitze bleibt weiter nicht das einzige Problem. In einigen Teilen der Bundesrepublik wird es richtig heftig.
Wetter: Heftige DWD-Warnung für Teile Deutschlands - bei dunkelroter Alarmstufe 4 droht sogar Lebensgefahr

1449 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Erneut werden deutschlandweit mehr als 1000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet, die Zahl der Todesfälle steigt um 14. Die aktuellen Fallzahlen im Überblick.
1449 registrierte Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.