Horror im Schwimmbad

Zwölfjährige sitzt nichtsahnend in Wasserrutsche - plötzlich kommt das Unheil von hinten

+
Horror in Gießen: Eine 12-Jährige wurde in einem Schwimmbad unsittlich berührt. 

Schrecklich, was sich in einem Schwimmbad abspielte: Ein junges Mädchen saß in der Wasserrutsche, als sich das Grauen von hinten bemerkbar machte.

Gießen - Wirklich schreckliche Szenen, die sich am Dienstag (11. September) in Gießen abspielten, wie extratipp.com* berichtet. Ein 12-jähriges Mädchen verbrachte den Tag im Schwimmbad in der Ringallee, als es von einem unbekannten Mann mehrfach angefasst wurde. Noch am selben Abend wurde bei der Polizei eine Strafanzeige erstattet - jetzt bittet die Kripo Gießen die Bevölkerung um Hinweise.

Horror in Wasserrutsche: Fremder hält 12-Jährige in Gießen fest und grapscht los

Gegen 17.45 Uhr am Dienstag saß das Mädchen nichtsahnend in der Wasserrutsche. Doch dort war die 12-Jährige nicht alleine: Von hinten näherte sich ein Mann. Bei ihr angekommen, hielt er das Mädchen fest, sodass sie ihm erstmal nicht entwischen konnte. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, soll der Täter das Kind anschließend mehrfach unsittlich berührt haben. Danach konnte das Mädchen der widerwärtigen Situation zu ihrem Glück entkommen (lesen Sie auch: Ein McDonalds-Mitarbeiter steht an der Kasse - plötzlich heißt es: Ekel-Alarm). 

In diesem Schwimmbad in Gießen spielten sich die schlimmen Szenen am Dienstag ab. 

Mann hält Mädchen fest und belästigt sie - Gießener Kriminalpolizei sucht Zeugen

Wer ist der Kinder-Grapscher aus dem Schwimmbad in Gießen (Mädchen läuft Straße entlang - als Auto anhält, wird es mega eklig)? Der Mann soll sich mit noch zwei anderen ungefähr gleichaltrigen Personen im dem Gießener Schwimmbad aufgehalten haben. Alle drei hätten laut Polizei einen dunklen Teint. Der Täter wird auf ca. 20 Jahre geschätzt, soll eine schlanke Statur haben und um die 1,80 Meter groß sein. Die Haare des Täters seien sehr kurz geschnitten. Mit seinen zwei Begleitern soll der Unbekannte eine andere Sprache gesprochen haben. Des weiteren sei es sehr wahrscheinlich, dass sich die gesuchte Person sowie die zwei Begleiter nach dem Besuch im Schwimmbad in einem Schnellrestaurant im Schiffenberger Weg aufgehalten haben. 

Die Gießener Kriminalpolizei sucht nun dringend nach Zeugen, um den Täter ausfindig zu machen. Wer Hinweise zu dem gesuchten Mann oder seinen Begleitern geben kann, wird gebeten, sich unter der 0641 - 7006 2555 zu melden. Die extratipp.com*-Leser diskutieren aktuell auch über die folgende Meldung: Ein Mann muss nur kurz austreten - als er zurückkommt, ist der Schock riesengroß!

Natascha Berger

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer (18) bleibt nach Sturz unter Opel stecken - schrecklicher Anblick für Ersthelfer

Ein Bild des Schreckens bot sich den Ersthelfern nach einem schrecklichen Unfall. Ein Motorradfahrer rutschte in einer Kurve weg und prallte frontal gegen einen …
Motorradfahrer (18) bleibt nach Sturz unter Opel stecken - schrecklicher Anblick für Ersthelfer

Tödlicher Aufprall auf Bundesstraße: Kia kracht in Lkw - Beifahrerin tot

Es war ein Bild des Schreckens, das sich den Ersthelfern und Rettungskräften nach einem Unfall bot. Bei einem Frontal-Crash mit einem Lkw wurde ein Kia völlig zerstört, …
Tödlicher Aufprall auf Bundesstraße: Kia kracht in Lkw - Beifahrerin tot

Brutale Attacke auf 18-Jährigen - Polizei zeigt skurrile Comic-Zeichnung von Messer-Mann

Nach einem Gewaltverbrechen fahndet die Polizei Bremerhaven mit einem skurrilen Phantombild im Comic-Stil. Der Täter soll einen Jungen mit dem Messer attackiert haben.
Brutale Attacke auf 18-Jährigen - Polizei zeigt skurrile Comic-Zeichnung von Messer-Mann

Evakuierung in Hamburg: Bombe im Schanzenviertel wurde entschärft 

In Hamburg wurde eine Fliegerbombe gefunden. Die Polizei evakuierte die Sternschanze. Bei der Entschärfung der Bombe musste mit einer Detonation gerechnet werden. Die …
Evakuierung in Hamburg: Bombe im Schanzenviertel wurde entschärft 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.