Tragödie in Sachsen-Anhalt

Dieb (24) wird in Mehrfamilienhaus ertappt - Bei Fluchtversuch stirbt er

+

Beim Diebstahl ertappt wurde am Sonntagmorgen ein 24-Jähriger in Sachsen-Anhalt. Er versuchte zu fliehen und verunglückte dabei tödlich.

Ein mutmaßlicher Dieb ist in Halle in Sachsen-Anhalt auf der Flucht in den Tod gestürzt. Der 24-Jährige wurde nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen von Bewohnern eines Mehrfamilienhauses beim Stehlen ertappt. Er flüchtete daraufhin in die obersten Stockwerke und stürzte aus bislang ungeklärter Ursache aus etwa zwölf Metern Höhe draußen in die Tiefe.

Der Mann starb noch vor Ort. Die Polizei nahm Ermittlungen auf, um den Hergang des Geschehens aufzuklären.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann in Tarnkleidung entwaffnet Polizisten „völlig unvorhersehbar“ - Sprecher nennt unheimliche Details zum Hergang

Die Polizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung und einem Großaufgebot in und um Oppenau (Baden-Württemberg) nach einem Mann. Yves R. soll schwer bewaffnet sein.  
Mann in Tarnkleidung entwaffnet Polizisten „völlig unvorhersehbar“ - Sprecher nennt unheimliche Details zum Hergang

Komet „Neowise“ jetzt mit bloßem Auge zu sehen - Beobachtung auch in Deutschland möglich

Im Juli ist der Komet namens Neowise mit bloßem Auge am Himmel zu bestaunen. Noch erstrahlt er nicht in vollem Glanz, doch schon bald ist es so weit.
Komet „Neowise“ jetzt mit bloßem Auge zu sehen - Beobachtung auch in Deutschland möglich

Dramatisches Video: Führerloser Škoda Fabia rast auf Menschengruppe zu – dann passiert das

In Russland hat ein Filmer eine dramatische Szene auf Video festgehalten. Man sieht, wie sich an einem Hang ein Kleinwagen selbstständig macht und führerlos auf eine …
Dramatisches Video: Führerloser Škoda Fabia rast auf Menschengruppe zu – dann passiert das

Lebensgefahr auf der Isar? Schlauchbootfahrten vorübergehend untersagt - KATWARN gibt Update 

Wegen „Lebensgefahr“ auf der Isar schlug der Informationsdienst KATWARN Alarm. Nun gibt es ein Update.
Lebensgefahr auf der Isar? Schlauchbootfahrten vorübergehend untersagt - KATWARN gibt Update 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.