Möglicherweise war es ein Züchter

Tauben getötet und skrupellos entsorgt: Polizei jagt Tierquäler

So zugerichtet wurden die Tauben am Niederwerrieser Weg entdeckt.
+
So zugerichtet wurden die Tauben am Niederwerrieser Weg entdeckt.

In der NRW-Großstadt Hamm hat ein Unbekannter etliche Tauben getötet und skrupellos entsorgt. Jetzt jagt die Polizei den Tierquäler, der sogar ein Züchter sein könnte.

Hamm – Taubenzüchter sind eine aussterbende Spezies. Flogen früher noch Tausende Brieftauben über den Zechensiedlungen in NRW ihre Runden, sind es mittlerweile nur noch wenige Hundert. 

Jetzt ist offenbar wieder ein Züchter seiner Tiere überdrüssig geworden. Er hat sie auf widerwärtige Weise entsorgt. Dafür gibt es ganz konkrete Indizien, wie WA.de*berichtet.

Ein Mann fand eine Papiertüte im Unterholz. Als er die Tüte öffnete, packte ihn der Ekel: Was den Tauben angetan wurde, ist nichts für zart Besaitete.

*WA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Booster-Impfung mit Biontech oder Moderna: Diese Nebenwirkungen sind möglich
Welt

Booster-Impfung mit Biontech oder Moderna: Diese Nebenwirkungen sind möglich

Liegt die Corona-Impfung sechs Monate zurück, sollte sich eine Auffrischung geholt werden. Doch welche Nebenwirkungen sind bei einer Booster-Impfung mit Moderna oder …
Booster-Impfung mit Biontech oder Moderna: Diese Nebenwirkungen sind möglich
Lauterbach teilt bittere Omikron-Einschätzung aus Europa: „Verbreitung ohne Beispiel“
Welt

Lauterbach teilt bittere Omikron-Einschätzung aus Europa: „Verbreitung ohne Beispiel“

„Wir impfen jetzt gegen die Zeit“, ist sich der SPD-Gesundheitsexperte in einem Tweet sicher. Der News-Ticker zur neuen Corona-Variante Omikron.
Lauterbach teilt bittere Omikron-Einschätzung aus Europa: „Verbreitung ohne Beispiel“
Corona-Impfung: So lang schützen Biontech, Moderna und AstraZeneca
Welt

Corona-Impfung: So lang schützen Biontech, Moderna und AstraZeneca

Neue Studie deckt auf: Booster gegen das Coronavirus sind deutlich früher notwendig. Ein Impfstoff schützt bereits nach vier Monaten nicht mehr.
Corona-Impfung: So lang schützen Biontech, Moderna und AstraZeneca
Booster: Doppelt geimpft – trotzdem krank? Was Sie beachten müssen
Welt

Booster: Doppelt geimpft – trotzdem krank? Was Sie beachten müssen

Boostern wird empfohlen. Doch was passiert mit vollständig Geimpften, die sich mit Corona infiziert haben? Macht die Auffrischung dann Sinn? Alle Infos.
Booster: Doppelt geimpft – trotzdem krank? Was Sie beachten müssen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.