Ekelhafter Vorfall in Hannover

Horror in Straßenbahn! Mann nähert sich kleinem Mädchen und tut Widerliches

In Hannover kam es zu einer widerlichen Attacke, wobei ein Mann ein elfjähriges Mädchen zunächst bespuckte, sie verfolgte und dann ins Gesicht schlug.
+
Ein 31-Jähriger bespuckte ein Kind in der Straßenbahn in Hannover - doch damit nicht genug...

Ein Mann nähert sich in Hannover einem Mädchen in der Straßenbahn. Er hat einen perfiden Plan, es kommt zu widerlichen Szenen. Die 11-Jährige erlebt die Hölle.

  • In Hannover attackierte ein Mann gleich zweimal ein elfjähriges Mädchen
  • Erst bespuckte der Täter das Kind, dann verfolgte er es
  • In einer Bäckerei schlug er dem Mädchen mit der Hand ins Gesicht

Hannover - Wie nordbuzz.de* berichtet, kam es am Sonntag, 5. Mai, gegen 13.45 Uhr in Hannover zu einem Zwischenfall, der wirklich sprachlos macht: Gleich zweimal attackierte ein Mann ein elf Jahre altes Mädchen. Erst bespuckte der 31-jährige Mann das Kind, doch es kam noch schlimmer.

Hannover: Mann bespuckt Mädchen in Straßenbahn und schlägt auch zu

Die Elfjährige war in Hannover gerade auf dem Weg von der Innenstadt nach Hause, als der Mann das Mädchen in der Straßenbahn der Linie 2 aus heiterem Himmel anspuckte. Das Kind verließ die Bahn an der Haltestelle Vahrenwalder Platz in Hannover und betrat eine Bäckerei. Doch der 31 Jahre alte Mann folgte ihr bis in das Geschäft. Laut Polizeisprecherin Isabel Christian sei der Täter dort direkt auf das Kind zugegangen "und schlug ihr mit der flachen Hand ins Gesicht".

Die Polizei beschäftigen derweil auch ekelhafte Kot-Anschläge in Hannover, wie nordbuzz.de berichtet.

Hannover: Mann bespuckt Mädchen und schlägt ihr ins Gesicht - seine Tat wird gefilmt

Nach dieser widerlichen Attacke floh der 31-Jährige sofort aus der Bäckerei. Was er nicht wusste: Seine Tat wurde von der Überwachungskamera des Ladens aufgezeichnet. Die Ermittler der Polizei Hannover identifizierten den der Polizei scheinbar bereits bekannten Mann anhand der Aufnahmen und konnten ihm bis zu seiner Wohnung folgen.

Aus welchem Grund der Mann das elf Jahre alte Mädchen in der Straßenbahn und der Bäckerei attackierte, ist bislang unklar. Gegen den Verdächtigen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Bei einem anderen dramatischen Vorfall wurde eine 93-jährige Frau aus Hannover in ihrer Küche getötet, wie nürdbuzz.de berichtet. Derweil kam es in Bremen zur brutalen Attacke in einer Straßenbahn - jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach den Tätern.

Außerdem kam es gerade erst auf der Insel Norderney zu einer mysteriösen Entdeckung: Wie nordbuzz.de* berichtet, wurde eine unbekannte Masse aus der Nordsee angeschwemmt und verbreitet Panik.

In diesem Bereich ereignete sich der Vorfall

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kleinflugzeug in NRW abgestürzt: Mindestens zwei Menschen tot
Welt

Kleinflugzeug in NRW abgestürzt: Mindestens zwei Menschen tot

In Nordrhein-Westfalen ist am Montagmorgen ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die Ursache ist bislang unklar. Bislang konnten zwei Todesopfer gefunden werden.
Kleinflugzeug in NRW abgestürzt: Mindestens zwei Menschen tot
Winter 2021: Polarwirbelsplit in Anmarsch– Deutschland droht Arktis-Kälte
Welt

Winter 2021: Polarwirbelsplit in Anmarsch– Deutschland droht Arktis-Kälte

Der Polarwirbel bestimmt, wie das Winter-Wetter in Deutschland wird. Laut Experten könnte dieser durch einen Split für Arktis-Kälte und jede Menge Schnee sorgen.
Winter 2021: Polarwirbelsplit in Anmarsch– Deutschland droht Arktis-Kälte
Meteorit im Schlafzimmer: Himmelskörper schlägt neben schlafender Frau ein
Welt

Meteorit im Schlafzimmer: Himmelskörper schlägt neben schlafender Frau ein

Ein Meteorit jagt einer Frau in Kanada im Schlaf einen großen Schrecken ein. Als sie erwacht, sieht sie ein Loch in der Decke und einen Stein auf ihrem Kissen.
Meteorit im Schlafzimmer: Himmelskörper schlägt neben schlafender Frau ein
„Krass Schule“
Welt

„Krass Schule“

„Krass Schule“
„Krass Schule“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.