Jahreswechsel 2020/2021

Harte Corona-Regeln auch an Silvester in Baden-Württemberg - Polizei stockt Präsenz auf

Einsatzwagen der Polizei stehen vor dem Neuen Schloss.
+
In Baden-Württemberg ist an Silvester eine hohe Polizeipräsenz im Einsatz, um die Corona-Verordnung zu kontrollieren (Symbolbild).

Das Jahr geht dem Ende zu aber die Corona-Lage bleibt ernst. In der Silvesternacht wird die Polizei in Baden-Württemberg mit einer starken Präsenz im Einsatz sein und die Einhaltung der Regeln überwachen.

Stuttgart - Morgen ist Silvester, aber das ganze Land befindet sich noch im Corona-Lockdown. Auch beim Jahreswechsel gelten deshalb strenge Regeln - so muss etwa die Ausgangssperre und die Kontaktbeschränkung eingehalten werden. Daneben ist auch der öffentliche Konsum und der Erwerb von Alkohol sowie der Verkauf und das Zünden von Feuerwerk verboten. Die Polizei im Land wird mit einer erhöhten Präsenz im Einsatz sein, um die Einhaltung der Verordnungen zu kontrollieren. Laut den Mitteilungen der Polizeipräsidien Ludwigsburg, Mannheim, Konstanz und Aalen werden die Beamten Hinweisen auf Verstöße konsequent folgen und stellenweise auch die Verordnungen im privaten Umfeld kontrollieren.

Wie BW24* berichtet, gelten die harten Corona-Regeln in Baden-Württemberg auch an Silvester - Polizei stockt Präsenz auf.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg breitet sich weiter aus und beeinflusst deshalb auch Silvester 2020 massiv (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schnee-Prognose von Wetter-Experten – Polarwirbel sorgt für Überraschung
Welt

Schnee-Prognose von Wetter-Experten – Polarwirbel sorgt für Überraschung

Der Polarwirbel bestimmt, wie der Winter in Deutschland wird. Anfang Herbst – also jetzt – nimmt dieser schon Fahrt auf. Ist es bereits absehbar, wie viel Schnee es …
Schnee-Prognose von Wetter-Experten – Polarwirbel sorgt für Überraschung
Symbol für Union: „UK“ statt „GB“ auf britischen Autos
Welt

Symbol für Union: „UK“ statt „GB“ auf britischen Autos

Der Staat heißt Vereinigtes Königreich, doch das internationale Erkennungszeichen ist seit Jahrzehnten „GB“. Das ändert sich nun. Doch nicht jeder ist mit der …
Symbol für Union: „UK“ statt „GB“ auf britischen Autos
Reisebus mit 30 Personen in Österreich umgekippt
Welt

Reisebus mit 30 Personen in Österreich umgekippt

Die Behörden vermuten, dass der Bus mit einem Lastwagen kollidierte. Dann kippte er um. Mehrere Verletzte sind zu beklagen.
Reisebus mit 30 Personen in Österreich umgekippt
Prozess um getöteten Jungen: Mutter weist Vorwürfe von sich
Welt

Prozess um getöteten Jungen: Mutter weist Vorwürfe von sich

Die Staatsanwaltschaft wirft einer 60-Jährigen vor, ihren Sohn vor vielen Jahren aus niedrigen Beweggründen ermordet zu haben. Jetzt hat die Frau dazu Stellung genommen.
Prozess um getöteten Jungen: Mutter weist Vorwürfe von sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.