Haus in Wales soll aussehen wie Hitler

+
Das Haus in Swansea, Wales

Swansea - Im Internet wird derzeit ein Haus heiß diskutiert, das aussehen soll wie Adolf Hitler. Die Ähnlichkeit erkennen tatsächlich viele Internet-Nutzer.

Adolf Hitler

Das merkwürdige Haus im walisischen Swansea hat zuerst die 22-jährige Charli Dickenson entdeckt. "Ich habe die Reinkarnation von Hitler gefunden", kommentierte sie bei Twitter und stellte ein Foto des Hauses dazu, das mit viel Phantasie eine Ähnlichkeit zu Adolf Hitler aufweist.

Und tatsächlich: Viele Internet-Nutzer erkennen die Parallelen. Es könnte an dem schrägen Dach liegen, das Hitlers Frisur gleicht und dem Vordach, das an den Schnurrbart denken lässt.

Die Daily Mail hat das Haus noch prägnanter abgelichtet, sodass die Ähnlichkeit deutlicher wird. Die Fotos sind hier zu sehen. "Ein Volk, ein Reich, ein Bathroom?", kommentiert das Boulevardblatt martialisch.

Mehr als nur rein zufällig ist die vermeintliche Ähnlichkeit aber nicht. Denn, wie ein Internet-User kommentiert: "Nicht mal Adolf Hitler wäre dumm genug gewesen, um Swansea besuchen zu wollen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Prozess um Amokfahrt in Trier beginnt
Welt

Prozess um Amokfahrt in Trier beginnt

Die Amokfahrt in Trier hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Ein Mann raste mit einem SUV durch die Fußgängerzone, tötete und verletzte gezielt Passanten. Nun kommt …
Prozess um Amokfahrt in Trier beginnt
Die Maske fällt: Wo jetzt ohne Nase-Mund-Schutz eingekauft werden kann
Welt

Die Maske fällt: Wo jetzt ohne Nase-Mund-Schutz eingekauft werden kann

Wer seit anderthalb Jahren einkaufen geht, braucht eine Maske. Diese Pflicht entfällt nun in Hamburg. Die neue alte Freiheit ist aber an Regeln gebunden.
Die Maske fällt: Wo jetzt ohne Nase-Mund-Schutz eingekauft werden kann
Eine Hochbahn soll im Europapark ein massives Problem entschärfen
Welt

Eine Hochbahn soll im Europapark ein massives Problem entschärfen

Der Europapark ist ein beliebtes internationales Ausflugsziel und wichtig für die Wirtschaft. Doch der Ansturm überlastet den Verkehr. Der Park will das nun angehen.
Eine Hochbahn soll im Europapark ein massives Problem entschärfen
Wer weint, zahlt drauf: Das musste eine Frau nach einem Arztbesuch feststellen
Welt

Wer weint, zahlt drauf: Das musste eine Frau nach einem Arztbesuch feststellen

Es wird einem nichts geschenkt – das musste eine Frau in den USA auf harte Weise lernen. Für Tränen beim Hautarzt musste die junge Dame am Ende draufzahlen.
Wer weint, zahlt drauf: Das musste eine Frau nach einem Arztbesuch feststellen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.