„Gasthaus zum Mohren“

Rassismus-Debatte um Bar-Name – Student in Heidelberg stellt Anzeige

Das „Gasthaus zum Mohren“ in Heidelberg in der Frontansicht.
+
Ein Jura-Student hat Anzeige gegen den Namen der Heidelberger Altstadt-Kneipe „Gasthaus zum Mohren“ erstattet.

Gegen einen 200 Jahre alten Kneipen-Namen in der Altstadt von Heidelberg wurde nun Anzeige erstattet. Ein Student erhebt schwere Rassismus-Vorwürfe.

Heidelberg - Die Gaststätte „Zum Mohren“ zählt zu den ältesten Kneipen in der Heidelberger Altstadt. Doch jetzt entzündet sich eine heftige Debatte um den rund 200 Jahre alten Namen des beliebten Lokals. Auch wenn vor der Corona-Krise regelmäßig Hunderte Menschen in der Bar regelmäßig bis in die Morgenstunden feierten – viele finden, dass der Begriff „Mohr“ dunkelhäutigen Menschen über diffamierend ist und abgeschafft gehört. Wie HEIDELBERG24* berichtet, entbrannte in der Vergangenheit bereits eine ähnliche Debatte um eine „Sarotti-Mohr“-Werbung, die sich in einem Veranstaltungshaus in Mannheim befand.

Jetzt hat ein Jura-Student aus Heidelberg wegen des Namens der Altstadt-Kneipe sogar Anzeige gestellt*. HEIDELBERG24* berichtet, wie er seinen Kampf gegen den Rassismus begründet – und was die Betreiber des „Mohren“ dazu sagen. (*HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona in Deutschland: Entscheidung über vierten Impfstoff in der EU soll bald fallen

Während sich Deutschland offenbar auf erste Lockerungen in der Corona-Pandemie freuen kann, könnte zeitnah ein weiterer Impfstoff genehmigt werden. Alle Infos im …
Corona in Deutschland: Entscheidung über vierten Impfstoff in der EU soll bald fallen

Junge macht Beschneidung - was Arzt tut, wird Familie auf ewig verfolgen

Ein dreijähriger Junge soll beschnitten werden - was der Arzt während der Operation jedoch tut, wird das Kind für immer verfolgen.
Junge macht Beschneidung - was Arzt tut, wird Familie auf ewig verfolgen

Bundeskriminalamt hat kriminelle Araber-Clans im Visier

Vor kurzem gelang der Berliner Polizei ein Schlag gegen einen arabischstämmigen Clan. Der Verdacht: Geldwäsche. Im Kampf gegen kriminelle Zuwanderer-Familien will das …
Bundeskriminalamt hat kriminelle Araber-Clans im Visier

Corona-Studie: Erreger hält sich auf Textilie bis zu drei Tage - „Im medizinischen Bereich ein Risiko“

Forscher haben Corona-Spuren auf verschiedene Kleidungsfasern gegeben und ihr Überleben beobachtet. Die Unterschiede sind beachtlich.
Corona-Studie: Erreger hält sich auf Textilie bis zu drei Tage - „Im medizinischen Bereich ein Risiko“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.