Hinterhalt: Ex-Häftling erschießt zwei Feuerwehrmänner

1 von 5
Ein ehemaliger Häftling hat am Montag im US-Staat New York mehrere Feuerwehrleute in einen Hinterhalt gelockt und zwei von ihnen erschossen. Anschließend kam es zum Schusswechsel mit der Polizei.
2 von 5
Ein ehemaliger Häftling hat am Montag im US-Staat New York mehrere Feuerwehrleute in einen Hinterhalt gelockt und zwei von ihnen erschossen. Anschließend kam es zum Schusswechsel mit der Polizei.
3 von 5
Ein ehemaliger Häftling hat am Montag im US-Staat New York mehrere Feuerwehrleute in einen Hinterhalt gelockt und zwei von ihnen erschossen. Anschließend kam es zum Schusswechsel mit der Polizei.
4 von 5
Ein ehemaliger Häftling hat am Montag im US-Staat New York mehrere Feuerwehrleute in einen Hinterhalt gelockt und zwei von ihnen erschossen. Anschließend kam es zum Schusswechsel mit der Polizei.
5 von 5
Ein ehemaliger Häftling hat am Montag im US-Staat New York mehrere Feuerwehrleute in einen Hinterhalt gelockt und zwei von ihnen erschossen. Anschließend kam es zum Schusswechsel mit der Polizei.

Hinterhalt: Ex-Häftling erschießt zwei Feuerwehrmänner

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Kein CL-Titel für Bayern: James will das "diese Saison ändern"

Den bislang letzten Champions-League-Titel gewann Bayern München 2013: Trotz ambitionierter Ziele klappte es in den vergangenen Jahren nicht mit der Wiederholung des …
Kein CL-Titel für Bayern: James will das "diese Saison ändern"

Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen.
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot

Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte

Dramatischer Unfall im Stadtzentrum: Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Eine Frau bezahlt das mit dem Leben. Die Unfallursache war ein …
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte

Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien

24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.