Großfahndung

In Hamburg-Wilhelmsburg: Polizei im Großeinsatz – Fahndung mit Hubschrauber!

Polizeieinsatz in Wilhelmsburg. Ein Polizeihubschrauber sucht aus der Luft nach dem flüchtigen Täter.
+
Ein Polizeihubschrauber sucht aus der Luft nach dem flüchtigen Täter. (Symbolbild)

Großeinsatz der Polizei in Wilhelmsburg. In der Fährstraße eskaliert ein Streit. Eine Person ist verletzt. Polizeihubschrauber in der Luft. Fahndung läuft!

Hamburg-Wilhelmsburg – Großeinsatz der Polizei Hamburg* im Hamburger* Stadtteil Wilhelmsburg. Eine Zeugin meldet gegen 13:30 Uhr Schussgeräusche in der Fährstraße. Eine Person wurde auch verletzt. Die Hamburger Polizei ist im Großeinsatz und Sucht nach dem Täter. Auch ein Polizeihubschrauber ist hierfür eingesetzt. Weitere Einzelheiten zur Großfahndung in Wilhelmsburg* können sie bei 24hamburg.de nachlesen.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Explosion im Chempark in Leverkusen: Warnstufe „extreme Gefahr“
Welt

Explosion im Chempark in Leverkusen: Warnstufe „extreme Gefahr“

Im Chempark in Leverkusen hat sich am Dienstag eine Explosion ereignet. Die Ursache ist unklar. Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten.
Explosion im Chempark in Leverkusen: Warnstufe „extreme Gefahr“
Gewitter und Niederschläge in Deutschland halten Wetterlage angespannt
Welt

Gewitter und Niederschläge in Deutschland halten Wetterlage angespannt

Das Wetter in Deutschland hat sich noch immer nicht entspannt. Vereinzelt gibt es Gewitter, Starkregen und Sturmböen - auch in den zerstörten Hochwassergebieten.
Gewitter und Niederschläge in Deutschland halten Wetterlage angespannt
Einzelne Trinkpäckchen für extrem hohe Preise auf Ebay
Welt

Einzelne Trinkpäckchen für extrem hohe Preise auf Ebay

Ein Päckchen Capri-Sonne kostet zwischen 30 und vielleicht 70 Cent. Auf Ebay werden nun jedoch Trinkpäckchen für 100 Euro und mehr versteigert.
Einzelne Trinkpäckchen für extrem hohe Preise auf Ebay
Staugefahr: A1, A3 und A59 nach Explosion in Leverkusen gesperrt
Welt

Staugefahr: A1, A3 und A59 nach Explosion in Leverkusen gesperrt

Die A1, A3 und A59 sind in vielen Abschnitten um Köln und Leverkusen gesperrt. Grund ist eine Explosion im Chempark Leverkusen.
Staugefahr: A1, A3 und A59 nach Explosion in Leverkusen gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.