Beschluss der WHO

In Indien entdeckte Corona-Variante heißt jetzt Delta

Coronavirus - Indien
+
Ein provisorisches Covid-19-Pflegezentrum im indischen Chennai.

Die Coronavirus-Variante B.1.617.2 hat jetzt einen besonderen Namen. Dabei hat nimmt die WHO das griechischen Alphabet zu Hilfe.

Genf (dpa) - Die zuerst in Indien entdeckte besonders ansteckende Coronavirus-Variante B.1.617.2 heißt nun Delta. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat beschlossen, die einzelnen Varianten nach dem griechischen Alphabet zu benennen, wie sie mitteilte.

Damit soll vermieden werden, dass Länder oder Regionen mit bestimmten Virusvarianten in Verbindung gebracht und Menschen, die dort leben oder von dort kommen, diskriminiert werden.

Nach dem neuen Schema heißt die zuerst in Großbritannien aufgetauchte Virusvariante B.1.1.7 nun Alpha, die in Südafrika entdeckte Variante B.1.351 Beta und die in Brasilien zuerst nachgewiesene Variante P.1 Gamma. Dies sind die zurzeit von der WHO aufgeführten „Besorgniserregenden Varianten“. Weitere „Varianten von Interesse“ sind ebenfalls mit Buchstaben aus dem griechischen Alphabet versehen worden.

© dpa-infocom, dpa:210531-99-811907/2

Neue Virusvariantennamen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Winter 2021: Polarwirbelsplit rückt näher – Deutschland droht Arktis-Kälte
Welt

Winter 2021: Polarwirbelsplit rückt näher – Deutschland droht Arktis-Kälte

Der Polarwirbel bestimmt, wie das Winter-Wetter in Deutschland wird. Laut Experten könnte dieser durch einen Split für Arktis-Kälte und jede Menge Schnee sorgen.
Winter 2021: Polarwirbelsplit rückt näher – Deutschland droht Arktis-Kälte
Kretschmer kritisiert Spahn: Pandemische Lage noch nicht zu Ende
Welt

Kretschmer kritisiert Spahn: Pandemische Lage noch nicht zu Ende

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer widerspricht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Die pandemische Lage sei noch nicht zu Ende.
Kretschmer kritisiert Spahn: Pandemische Lage noch nicht zu Ende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.