Pandemie

Corona-Betrug in Indien: 2500 Menschen bekommen Salzwasser statt Impfstoff

Corona-Impfung
+
Statt mit Corona-Impfstoff wurden die Menschen mit Salzwasser geimpft. (Symbolfoto)

In Indien ist es zu einem Corona-Betrug im großen Stil gekommen. Zahlreiche Menschen erhielten eine Dosis Salzwasser.

Mumbai – In Indien sind rund 2.500 Menschen einem Impfbetrug zum Opfer gefallen. Ihnen wurde Salzwasser statt Corona*-Impfstoff* injiziert. Der Betrug fiel auf, da den „Geimpften“ die Impfausweise auffällig erschienen.

Mittlerweile wurden verantwortliche Ärzte und medizinische Mitarbeitende festgenommen, wie CNN berichtet. Vishal Thakur, ein hochrangiger Polizeibeamter, erklärte, dass viele der Impfungen zwischen Ende Mai und Anfang Juni nahe Mumbai durchgeführt wurden. Die Ärzte sollen bis zu 28.000 US-Dollar mit den gefälschten Impfungen verdient haben. Bezahlt wurde offenbar in bar, vor Ort. (tu) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Foto von Frauenleiche auf Handy - Verdächtiger erneut festgenommen
Welt

Foto von Frauenleiche auf Handy - Verdächtiger erneut festgenommen

Eine junge Frau wird in Hamm tot in einer Grünanlage gefunden. Die Polizei nimmt einen 27-Jährigen fest und lässt ihn wieder frei. Jetzt sind die Beweise gegen den …
Foto von Frauenleiche auf Handy - Verdächtiger erneut festgenommen
London erneut von Frauenmord erschüttert
Welt

London erneut von Frauenmord erschüttert

Die Serie reißt nicht ab, Londons Bürgermeister spricht von einer „Epidemie“: Erneut ist in der britischen Metropole offenbar eine junge Frau auf dem Weg nach Hause …
London erneut von Frauenmord erschüttert
Suche nach Leben im Weltall – Könnten Pinguine der Schlüssel sein?
Welt

Suche nach Leben im Weltall – Könnten Pinguine der Schlüssel sein?

Bei der Suche nach Leben im Weltall wagen Forscher einen neuen Schritt. Im Mittelpunkt der Studien stehen Pinguine.
Suche nach Leben im Weltall – Könnten Pinguine der Schlüssel sein?
Vermisstes Flugzeug in Russland abgestürzt
Welt

Vermisstes Flugzeug in Russland abgestürzt

Die Antonow An-26 war plötzlich vom Radar verschwunden, nun gibt es Gewissheit: Den Absturz der Maschine hat keiner der sechs Insassen überlebt.
Vermisstes Flugzeug in Russland abgestürzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.