Polizei sucht Zeugen

39-Jähriger spielt Pokémon GO neben Kirche - dann passiert es

+
Ein 39-Jähriger spielt das Einsammel-Spiel Pokémon GO neben der Matthäuskirche in Niederzwehren - dann passiert es.

Ein 39-Jähriger spielt das Einsammel-Spiel Pokémon GO neben der Matthäuskirche - dann passiert es.

Kassel - Ein 39-Jähriger war am Dienstagabend (11.09.) mit Pokémon GO im Bereich des Märchenplatzes hinter der Matthäuskirche in Kassel-Niederzwehren beschäftigt, wie extratipp.com* berichtet. Wer sich nicht auskennt: Pokémon GO ist eine App, die weltweit für Schlagzeilen sorgte. Bei dem Spiel müssen die User in einer Kombination aus der echten und einer Fantasiewelt Pokémons einfangen. Dafür gibt es Punkte. 

Auf einer virtuellen Landkarte werden die Pokémons angezeigt. Hersteller Nintendo hat durch sog. In-App-Käufe, bei denen Spieler sich mit echtem Geld virtuelle Zusatzleistungen im Spiel kaufen können, Milliarden verdient. Zu den Hochzeiten haben sich täglich über 700.000 Menschen Pokémon GO aufs Smartphone geladen.

Genau dieser Hype wurde nun auch einem 39-Jährigen in Kassel zum Verhängnis, wie das Polizeipräsidium Nordhessen mitteilt

Kassel: 39-Jähriger spielt Pokémon GO neben Kirche - dann passiert es

Der Mann war gegen 23.15 Uhr hinter der Matthäuskirche mit Pokémons einsammeln beschäftigt, als plötzlich ein Unbekannter auf den Gamer zukam. Der brutale Angreifer schubste den Mann und riss ihm das Handy - samt eingesammelter Pokémons - aus der Hand. Der 39-Jährige hatte ein zweites Handy zum einsammeln in der Hand, das ihm bei der Attacke aus der Hand fiel. das Handy wurde dabei beschädigt. " 

Der Täter sei dann in Richtung Frankfurter Straße / Korbacher Straße geflüchtet, wo er ihn aus den Augen verlor. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg", so die Polizei in Kassel. Jetzt suchen die Beamten nach dem unbekannten Dieb:

  • Es soll sich um einen ca. 20 bis 30 Jahre alten, 
  • etwa 1,75 bis 1,80 Meter großen Mann 
  • mit mitteleuropäischem Äußeren und schlanker Gestalt gehandelt haben. 
  • Der Täter soll Deutsch ohne Akzent gesprochen haben, dunkel gekleidet gewesen sein 
  • und augenscheinlich aus dem Drogenmilieu stammen.

Wer Angaben zum Überfall am Dienstagabend in Kassel machen kann, soll sich unter 0561 - 9100 bei der Polizei melden. Gerade diskutieren die Leser über einen anderen Vorfall: Vier Männer im Gebüsch mit Frau erwischt - Zeuge hat dunklen Verdacht, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A2: Fußgänger auf Autobahn ums Leben gekommen

Ein Fußgänger ist auf der Autobahn A2 in Niedersachsen von einem Transporter erfasst und von einem weiteren Fahrzeug überrollt worden.
Unfall auf A2: Fußgänger auf Autobahn ums Leben gekommen

Plötzlich riesige Beule bei Laster - Großeinsatz der Feuerwehr auf Autobahn

Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr auf der Autobahn! Eine Laster musste gesichert werden, da plötzliche eine riesige Beule zu sehen war. 
Plötzlich riesige Beule bei Laster - Großeinsatz der Feuerwehr auf Autobahn

Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - und bereuen es sofort

In Frankfurt kontrollierten Beamten der Autobahnpolizei einen BMW 3-Fahrer. Doch das bereuen sie sofort.
Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - und bereuen es sofort

Fall Madsen: Gericht spricht Urteil zum U-Boot-Mord

Kopenhagen (dpa) - Im Berufungsprozess gegen den wegen Mordes verurteilten dänischen U-Boot-Bauer Peter Madsen soll heute das Urteil fallen. Der 47-Jährige will …
Fall Madsen: Gericht spricht Urteil zum U-Boot-Mord

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.