Auf offener Straße

Geschäftsmann mit Geldtasche sieht 5er-BMW - doch es ist bereits zu spät 

Kassel: Geschäftsmann mit Geldtasche sieht 5er BMW - es ist bereits zu spät 
+
Als ein 5er BMW wegfährt, ist es für einen Geschäftsmann bereits zu spät.

Ein Geschäftsmann ist mit einer Tasche voller Geld unterwegs - doch als ein schwarzer 5er-BMW wegfährt, ist es bereits zu spät. 

Kassel - Heftiger Schock für einen Geschäftsmann aus Kassel: Der 45-Jährige war am späten Dienstagabend (2. Oktober) mit einer Tasche voller Geld unterwegs. Als er nur wenige Momente später einen schwarzen 5er-BMW wegfahren sah, war es bereits zu spät. 

In der Nacht zum Mittwoch befand sich der 45-Jährige in der Elfbuchenstraße, nahe der Breitscheidstraße in Kassel, wie extratipp.com* berichtet. Aus dem Nichts kamen plötzlich vier fremde Männer auf ihn zu: Von den Tätern wurde der Geschäftsmann brutal getreten und geschlagen, anschließend entwendeten sie ihm seine Tasche. In dieser sollen sich laut Pressemitteilung der Polizei mehrere Tausend Euro Bargeld befunden haben.

Brutale Gruppe raubt Geschäftsmann in Kassel aus: Flucht in schwarzem 5er-BMW

Nachdem die vier Männer dem 45-Jährigen das Geld entwendet hatten, sollen sie in der Malsburgstraße in ein schwarzes Auto (möglicherweise einen 5er-BMW Kombi) mit offen stehender Heckklappe gestiegen sein. Wie das Opfer der Kasseler Polizei (Lesen Sie auch: Mann rastet aus und wirft Feuerlöscher aus Fenster - mit bösen Folgen) mitteilte, flüchteten die Räuber in Richtung Richtung Kölnische Straße / Tannenwäldchen. Um 23.20 Uhr setzte der 45-jährige Geschäftsmann einen Notruf ab, die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach den Männern und dem 5er-BMW führten in dieser Nacht jedoch nicht mehr zum Erfolg.

In der Malsburgerstraße stiegen die Täter vermutlich in einen 5er BMW. 

Vier Räuber flüchten in schwarzem 5er-BMW: So beschreibt Geschäftsmann die Täter

Durch den alarmierten Rettungsdienst konnte der leicht verletzte 45-Jährige noch am Tatort in Kassel ambulant versorgt werden. Um die vier Täter in ihrem vermutlichen schwarzen 5er-BMW möglichst schnell zu finden, veröffentlichte die Kasseler Polizei am Donnerstag eine Personenbeschreibung: 

  • alle vier ca. 30 bis 35 Jahre alt
  • südosteuropäischer Herkunft
  • Täter 1: ca. 1,65 Meter groß, kräftig, Vollbart, sehr kurze Haare, grauer Kapuzenpulli
  • Täter 2: ca. 1,80 Meter groß, kräftig bis stämmig, Kapuzenpullover
  • Täter 3 und 4: Keine nähere Beschreibung durch das Opfer

Die Beamten der Kasseler Kriminalpolizei suchen nun nach Zeugen: Haben Sie die Tat beobachtet oder die Flucht in dem schwarzen Wagen (5er-BMW) mit offen stehender Heckklappe gesehen? Hinweise werden unter der 0561 - 9100 entgegengenommen.

Über diese Meldung staunen die extratipp.com*-Leser derzeit: VW Golf GTI-Fahrer ruft bei der Polizei an - ein großer Fehler

Auch interessant: Schock nach "harmlosen" Auffahr-Unfall mit VW Caddy: Seat Arosa geht plötzlich in Flammen auf

Natascha Berger

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Warum Derek Shepherd in „Grey‘s Anatomy“ alles andere als dreamy war
Welt

Warum Derek Shepherd in „Grey‘s Anatomy“ alles andere als dreamy war

Nichts als Liebe für Patrick Dempsey. In „Grey‘s Anatomy“ war Derek Shepherd allerdings oft mehr McArsch als McDreamy.
Warum Derek Shepherd in „Grey‘s Anatomy“ alles andere als dreamy war
Winter-Wetter: Sorgt der Polarwirbel für Schnee-Chaos? Experten mit Details
Welt

Winter-Wetter: Sorgt der Polarwirbel für Schnee-Chaos? Experten mit Details

Der Polarwirbel bestimmt, wie der Winter in Deutschland wird. Anfang Herbst – also jetzt – nimmt dieser schon Fahrt auf. Ist es bereits absehbar, wie viel Schnee es …
Winter-Wetter: Sorgt der Polarwirbel für Schnee-Chaos? Experten mit Details
Daimler vs. Google: Hat der Autokonzern beim autonomen Fahren bald die Nase vorn?
Welt

Daimler vs. Google: Hat der Autokonzern beim autonomen Fahren bald die Nase vorn?

Die Elektromobilität und autonomes Fahren sollen die Zukunft der Automobilindustrie bestimmen. Bei Letzterem hatten bisher die Tech-Konzerne die Nase vorne. Doch das …
Daimler vs. Google: Hat der Autokonzern beim autonomen Fahren bald die Nase vorn?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.