BMW Limousine verwickelt

VW Golf GTI geschrottet: Polizei hat eine entscheidende Frage zu klären

Dieser VW Golf GTI stellt die Polizei in Kassel vor ein Rästel - Die Beamten bitten die Öffentlichkeit jetzt um Hilfe.
+
Dieser VW Golf GTI stellt die Polizei in Kassel vor ein Rästel - Die Beamten bitten die Öffentlichkeit jetzt um Hilfe.

Dieser VW Golf GTI stellt die Polizei vor ein Rätsel - Die Beamten bitten die Öffentlichkeit jetzt um Hilfe.

Kassel - Ein Unfall auf der Sandhäuser Straße im Stadtteil Bettenhausen in Kassel, der sich bereits am Mittwoch (15.08.) abgespielt hat, beschäftigt diese Woche weiterhin die Polizei Nordhessen. Extratipp.com* berichtet darüber. Gegen 17 Uhr kam es zu einem rätselhaften Unfall mit einem weißen VW Golf GTI (VW Golf GTI angehalten - Tuning schockt sogar erfahrene Beamte). Aber der Reihe nach.

Gegen 17 Uhr war ein Transit-Fahrer aus Richtung Dresdener Straße gekommen und in Richtung Leipziger Straße unterwegs. Auf Höhe des Autohauses krachte der 22-jährige Fahrer plötzlich in einen VW Golf GTI, der am Straßenrand geparkt war. Der junge Autofahrer alarmierte die Polizei. Als Ursache für den Unfall gab der Transit-Fahrer an, er sei von einer schwarzen BMW Limousine überholt worden. 

VW Golf GTI stellt die Polizei in Kassel vor ein Rätsel - Beamte bitten um Hilfe

"Dieser habe ihn beim Einscheren derart geschnitten, dass er nur noch durch Ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Wagen hätte vermeiden können, dabei jedoch von der Fahrbahn abkam", heißt es in der Mitteilung der Polizei Nordhessen. Danach sei der BMW-Fahrer einfach in Richtung Leipziger Straße in Kassel weitergefahren - ohne anzuhalten. Der 22-Jährige konnte sich nur noch an das Kürzel GÖ auf dem Kennzeichen der Limousine erinnern. 

Um den genauen Unfallhergang nun richtig rekonstruieren zu können, suchen die Beamten (Fulda: Polizei stoppt italienischen Sprinter - Schock bei Blick unter Wagen) in Kassel Zeugen des Unfalls. Hinweise können unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen gemeldet werden. Am VW Golf GTI entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro, verletzt wurde niemand. 

Am Montag diskutieren die extratipp.com*-Leser über diese Schlagzeile: VW Golf GTI angehalten! Polizisten können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wintereinbruch in Bayern und Tirol: Minus 9 Grad und ein halber Meter Neuschnee

Ein Wintereinbruch in den Alpen zu Beginn des Herbstes ist nichts Ungewöhnliches. Doch fast 30 Grad Temperaturunterschied und ein Meter Neuschnee innerhalb eines Tages …
Wintereinbruch in Bayern und Tirol: Minus 9 Grad und ein halber Meter Neuschnee

Seuchen-Ausbruch in China: Dreijähriger Junge infiziert sich mit „schwarzem Tod“

In China hat sich ein erst dreijähriger Junge mit der Beulenpest angesteckt. Umgehend wurden Notfallmaßnahmen gegen eine Ausbreitung eingeleitet. 
Seuchen-Ausbruch in China: Dreijähriger Junge infiziert sich mit „schwarzem Tod“

Proteste nach tödlichen Gruppenvergewaltigungen in Indien

Zwei Vergewaltigungen empören viele Menschen in Indien. Einige fordern den Tod der Täter, Premier Modi will eine harte Bestrafung. Die Opfer waren Frauen der tiefsten …
Proteste nach tödlichen Gruppenvergewaltigungen in Indien

Corona-Fallzahlen in Deutschland beinahe wieder auf Rekordwert - RKI kündigt gigantische Studie an

Die Corona-Fallzahlen steigen wieder schneller in Deutschland. Das Virus breitet sich aus. Entsprechend werden die Maßnahmen wieder restriktiver, dazu kommen neue …
Corona-Fallzahlen in Deutschland beinahe wieder auf Rekordwert - RKI kündigt gigantische Studie an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.