Schönheitswettbewerb mit Eutern

„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe

44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
1 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
2 von 12
Sie hat den schönsten Euter: Die Kuh „Madame“ (links).
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
3 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
4 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
5 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
6 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
7 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
8 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh

Verden - Ganz ohne Highheels und Wimperntusche kommt dieses Model-Casting in Niedersachsen aus: Wer hat die schönste Kuh im Stall? Das Urteil der Jury hat entschieden.

„Madame“ (6) hat sich bei einer Miss-Wahl unter Milchkühen im niedersächsischen Verden als größte Schönheit gegen 169 Konkurrenten durchgesetzt. Das schwarz-bunte Holstein-Rind stammt aus dem Stall von Henrik Wille aus Essen bei Cloppenburg.

„Eine absolute Super-Kuh“, urteilte Preisrichter Roger Frossard über „Madame“. Die Attribute der Gewinnerin: Ein schönes Euter, gute Zitzenstellung, ein klares Fundament (Beine) und ein breites Becken.

Was ist das Geheimnis seines Gewinner-Stalls? „Wir arbeiten alle Tag und Nacht für die Kühe“, sagte Besitzer Wille stolz und unter Tränen. „Und wir bereiten uns das ganze Jahr auf diesen Tag vor.“ Ihm gehört auch die Siegerin der Jahre 2016 und 2015 namens „Lady Gaga“.

Zugelassen zur „Schau der Besten“ waren nur Milchkühe der Holstein-Rasse, egal ob Schwarz- oder Rot-Bunt, aus Niedersachsen und Sachsen. Alle Tiere waren zuvor herausgeputzt worden.

Veranstalter ist die Zuchtorganisation Masterrind. Das Amt des Preisrichters übernahm dieses Jahr der Schweizer Roger Frossard. „Eine Super-Kuh! Sie ist überall schön!“ - so und ähnlich begeisterte sich der 36-Jährige ein ums andere Mal, als die topgestylten Wiederkäuer in die Arena einliefen. Mehr als 1500 Zuschauer verfolgten das Spektakel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen

Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen

Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser

Der Wintereinbruch hat Einsatzkräfte in der Nacht zum Montag in Atem gehalten. In vielen Teilen Deutschlands musste die Polizei wegen Hunderter Unfälle ausrücken.
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Video

Brutaler Haarschnitt: Das ist der gefährlichste Friseur der Welt

Was in Deutschland die Menschen eher abschreckt, scheint in Russland ein beliebter Trend zu sein: Dort gibt es einen speziellen Friseur, der für seine Arbeit eine Axt …
Brutaler Haarschnitt: Das ist der gefährlichste Friseur der Welt

Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin

Berlin (dpa) - Nach dem Fund von knapp 200 Patronen in einer Tiefgarage in Berlin ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen Unbekannt.
Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.