Konzentrationsprobleme möglich

Kinderärzte-Präsident: «Kein Handy vor elf Jahren!»

Ein Kind liegt auf einem Sofa und blickt auf sein Smartphone. Foto: Tobias Hase/dpa
+
Ein Kind liegt auf einem Sofa und blickt auf sein Smartphone. Foto: Tobias Hase/dpa

Osnabrück/Köln (dpa) - Der Chef des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, hat eindringlich vor einer zu frühen und zu intensiven Mediennutzung von Kindern gewarnt.

«Kein Handy vor elf Jahren!», forderte Fischbach im Interview der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Mittwoch). «Je länger man die Smartphone-Nutzung der Kinder rausschiebt, umso besser ist es für sie.» Er beobachte mit Schrecken, dass die Kinder, die Smartphones oder Tablets nutzten, immer jünger würden. «Eltern bringen ihren Kindern nicht mehr bei zu spielen oder sich sinnvoll zu beschäftigen, sondern parken den Nachwuchs vor den Geräten. Teilweise am Essenstisch! Ein furchtbarer Trend mit katastrophalen Folgen für die kindliche Entwicklung.»

Fischbach sieht auch einen Zusammenhang zwischen der Mediennutzung und möglichen Konzentrationsproblemen. «Medialen Dauerbeschuss macht das beste Hirn nicht mit», sagte der Verbandspräsident der Zeitung. «Je höher der Medienkonsum, je schwächer die Leistungen in der Schule.»

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Booster-Impfung gegen Corona: Experten warnen vor zu kurzen Abständen
Welt

Booster-Impfung gegen Corona: Experten warnen vor zu kurzen Abständen

Während erste Länder eine vierte Impfung gegen Corona zugelassen haben, warnen Fachleute, dass zu viele Booster auch das Immunsystem überfordern könnten.
Booster-Impfung gegen Corona: Experten warnen vor zu kurzen Abständen
Zwei Tote und acht Verletzte bei Hausbrand in Hagen
Welt

Zwei Tote und acht Verletzte bei Hausbrand in Hagen

Im nordrhein-westfälischen Hagen hat ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus zwei Todesopfer gefordert. Es gibt erste Erkenntnisse, die Brandursache ist jedoch noch nicht …
Zwei Tote und acht Verletzte bei Hausbrand in Hagen
Ist sie Deutschlands sozialste Vermieterin? So günstig leben Hausbewohner im Glockenbachviertel
Welt

Ist sie Deutschlands sozialste Vermieterin? So günstig leben Hausbewohner im Glockenbachviertel

Einer Rentnerin gehört ein Mehrparteienhaus im beliebten Münchner Glockenbach-Viertel. Die Wohnungen dort vermietet sie außergewöhnlich preiswert – aus einem einfachen …
Ist sie Deutschlands sozialste Vermieterin? So günstig leben Hausbewohner im Glockenbachviertel
Wetter: Frühling 2022 wird wahrscheinlich zu warm
Welt

Wetter: Frühling 2022 wird wahrscheinlich zu warm

Das Wetter in Deutschland ist bisher wenig winterlich. Zum bevorstehenden Frühling wagen erste Modelle bereits Prognosen.
Wetter: Frühling 2022 wird wahrscheinlich zu warm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.