Mutige 37-Jährige

Kioskbesitzerin schlägt Räuber in die Flucht - mit einem Barcode-Scanner

+

Eine mutige Kioskbesitzerin hat zwei Räuber in die Flucht geschlagen, die sie überfallen wollten. Dafür brauchte sie nur ihre Stimme - und einen Barcode-Scanner.

Langenfeld - Mit einem Barcodescanner und laut schreiend hat eine Kioskbesitzerin in der Stadt Langenfeld in Rheinland-Pfalz zwei Räuber verjagt. Die Täter seien ohne Beute geflohen, teilte die Polizei am frühen Donnerstagmorgen mit.

Die mit Tüchern maskierten Männer betraten den Kiosk im Kreis Mettmann am Mittwochabend, als die 37-jährige Besitzerin gerade die Tageseinnahmen zählte. Mit einem Messer in der Hand forderten sie sie auf, das Geld in eine Plastiktüte zu packen. Die Frau holte sich kurzentschlossen den Barcodescanner, rannte mit diesem schreiend auf die Männer zu und vertrieb sie.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

BMW-Unfall-Tragödie! Auto aufgespießt - gruseliher Anblick für Retter

Auf der Bundesstraße B74 kam es im Landkreis Stade bei Hamburg zu einem schweren Unfall. Der BMW eines betrunkenen Mannes wurde aufgespießt.
BMW-Unfall-Tragödie! Auto aufgespießt - gruseliher Anblick für Retter

Fast-Food-Ferkel lassen Hosen runter - dann tun sie es

Zwei Männer ließen in einem Fast-Food-Restaurant in Oldenburg ihre Hosen runter. Vor den Augen von Eltern und Kindern taten sie es plötzlich.
Fast-Food-Ferkel lassen Hosen runter - dann tun sie es

Radfahrer nähert sich junger Frau von hinten - plötzlich tut er es

Eine 18-jährige Frau war nachts in Wolfsburg unterwegs, als sich plötzlich ein Radfahrer von hinten näherte. Was dann passierte, ist einfach gruselig. 
Radfahrer nähert sich junger Frau von hinten - plötzlich tut er es

Badesee-Horror! Kita-Erzieher können schlimme Tragödie nicht verhindern

Mit sieben Betreuern ging eine Kita-Gruppe in Ahrensburg nördlich von Hamburg im Badesee baden. Den kleinen Mattis traf das schreckliche Schicksal trotzdem.
Badesee-Horror! Kita-Erzieher können schlimme Tragödie nicht verhindern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.