Ermittlungen in Köln

DHL-Mitarbeiter öffnen Pakete und verschenken Waren an Familienangehörige

+
DHL-Mitarbeiter haben Waren im Wert von 40.000 Euro erstohlen.

In Köln haben Mitarbeiter von DHL Pakete ausgeschlachtet und sich dabei Waren im Wert von 40.000 Euro ergaunert. Jetzt müssen sie sich verantworten.

Köln - Die Ausbeute ist beachtlich: Uhren, Münzen, Smartphones, Handtaschen und andere Waren haben drei Mitarbeiter des Logistikunternehmens DHL aus mindestens 75 Paketen genommen. Laut Angaben der Polizei beläuft sich der haftungsrechtliche Schaden auf mindestens 120.000 Euro.

Die Taten haben sich im Juni 2018 in Köln ereignet. Damals hatten Verantwortliche der Zustellbasis im Ortsteil Bilderstöckchen Unregelmäßigkeiten festgestellt und die Polizei informiert. Den aktuellen Erkenntnissen der Polizei zufolge sollen die drei Innendienstmitarbeiter in wechselnden Konstellationen gearbeitet haben. Insgesamt sollen annähernd 200 Pakete geöffnet worden sein.

Köln: DHL-Mitarbeiter erbeuten Waren und schenken sie an Familienangehörige

Alle Pakete - also auch jene, aus denen Waren entnommen wurden - haben die Täter anschließend weitergeschickt. Die Beschuldigten hatten die Waren an Familienangehörige und an Personen aus ihrem Umfeld weitergegeben, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger.

Nachdem die Polizei im Juli 2018 die erwirkten Durchsuchungsbeschlüsse umsetzte und sowohl Waren als auch Beweismittel in den Wohnungen der Männer (32, 55 und 56 Jahre) sicherstellten, teilte die Polizei nun mit, dass sich die Personen in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Schockmoment für einen Paketboten aus Mannheim: Ihm wurde ein wertvolles Paket gestohlen, wie mannheim24.de* berichtet.

Köln: DHL-Mitarbeiter nicht mehr für das Unternehmen tätig

Laut einem Sprecher von DHL sind die drei beschuldigten Personen nicht mehr für das Unternehmen tätig.

In Deutschland gibt es zahlreiche Lieferdienste. Aber welcher ist eigentlich der Beste? Unser Test zeigt es. Immer wieder gibt es Unstimmigkeiten zwischen Paketdienst und den Kunden. Ein Münchner Paketfahrer hatte gegenüber merkur.de* ausgepackt.

Video - Dreister Diebstahl: DHL-Mitarbeiter sollen hunderte Pakete geöffnet haben

*merkur.de und mannheim24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

dg

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schleuser setzen drei junge Geflüchtete an A7 bei Knüllwald aus

Auf einem Parkplatz an der A7 bei Knüllwald hat die Polizei drei junge Geflüchtete aufgegriffen. Vom Schleuser fehlt jede Spur. 
Schleuser setzen drei junge Geflüchtete an A7 bei Knüllwald aus

Zoll kontrolliert Supermarkt: Algerier wird sofort festgenommen - das ist der Grund

In Gelsenkirchen haben Beamte des Hauptzollamts Dortmund einen Supermarkt kontrolliert. Dabei ist den Zöllnern ein Algerier ins Netz gegangen. 
Zoll kontrolliert Supermarkt: Algerier wird sofort festgenommen - das ist der Grund

Hund: Pitbull zerfleischt vierjähriges Kind - Mutter muss alles mitansehen

Ein Hund der Rasse Pitbull zerfleischt ein vierjähriges Kind in den USA - die Mutter muss alles mitansehen.
Hund: Pitbull zerfleischt vierjähriges Kind - Mutter muss alles mitansehen

Pferd: Lkw-Fahrer macht Grausames - trächtige Stute und Fohlen sterben qualvoll

Pferd: Eine trächtige Stute wurde von ihrem Besitzer von einem Lastwagen geworfen. Das Tier sowie das ungeborene Fohlen mussten sterben. Der Grund ist unfassbar.
Pferd: Lkw-Fahrer macht Grausames - trächtige Stute und Fohlen sterben qualvoll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.